Bohol Archiv

  • 20. März 2014 – Kürzlich kam der Verdacht auf, dass qualitativ hochwertiger Reis, der für Yolanda-Opfer bestimmt war, von verbrecherischen Händlern auf den Märkten verkauft wird. Berichte besagten, dass „Yolanda-Reis“ auf dem Markt von Cogon entdeckt wurde und dort – laut Preisschild – zu 37 Pesos pro Kilo verkauft wurde. Als Reaktion […]

    „Yolanda-Reis“ wird auf den Märkten in Bohol verkauft

    20. März 2014 – Kürzlich kam der Verdacht auf, dass qualitativ hochwertiger Reis, der für Yolanda-Opfer bestimmt war, von verbrecherischen Händlern auf den Märkten verkauft wird. Berichte besagten, dass „Yolanda-Reis“ auf dem Markt von Cogon entdeckt wurde und dort – laut Preisschild – zu 37 Pesos pro Kilo verkauft wurde. Als Reaktion […]

    Weiterlesen...

  • 6. Jan. 2014 – Die Philippinen sind unter den Top 10 Ländern weltweit, die der britische Reiseführer ‚Rough Guide‘ im Jahr 2014 zu besuchen empfiehlt. In seiner jüngsten Ausgabe, erreichten die Philippinen zusammen mit anderen schönen und kulturell reichen Ländern, den 10. Platz. Rough Guide verweist auf die „natürlichen Orte“ der Philippinen, […]

    Britischer Reiseführer ‚Rough Guide‘ empfiehlt die Philippinen

    6. Jan. 2014 – Die Philippinen sind unter den Top 10 Ländern weltweit, die der britische Reiseführer ‚Rough Guide‘ im Jahr 2014 zu besuchen empfiehlt. In seiner jüngsten Ausgabe, erreichten die Philippinen zusammen mit anderen schönen und kulturell reichen Ländern, den 10. Platz. Rough Guide verweist auf die „natürlichen Orte“ der Philippinen, […]

    Weiterlesen...

  • 30. Dez. 2013 – Das Erdbeben der Stärke 4,3, das am Sonntagnachmittag Teile der Central Visayas erschütterte, war ein Nachbeben des starken Erdbebens, das die Provinzen Bohol und Cebu vor zwei Monaten traf. Das ‚Philippine Institute of Volcanology and Seismology‘ (PHIVOLCS) meldete, dass dies das 4.465ste (!) Nachbeben war, das man nach […]

    Erneut stärkeres Nachbeben in den Visayas

    30. Dez. 2013 – Das Erdbeben der Stärke 4,3, das am Sonntagnachmittag Teile der Central Visayas erschütterte, war ein Nachbeben des starken Erdbebens, das die Provinzen Bohol und Cebu vor zwei Monaten traf. Das ‚Philippine Institute of Volcanology and Seismology‘ (PHIVOLCS) meldete, dass dies das 4.465ste (!) Nachbeben war, das man nach […]

    Weiterlesen...

  • 22. Nov. 2013 – Ein weiteres Erdbeben der Stärke 4,5 erschütterte gestern früh erneut die Region Cebu und Bohol. Laut dem ‚Philippine Institute of Volcanology and Seismology‘ (PHIVOLCS), wurde es mit der Intensität 4 in Mandaue City und Intensität 2 in Cebu City wahrgenommen. Laut den Spezialisten der PHIVOLCS Beobachtungsstation in Lapu-Lapu, […]

    Stärkeres Erdbeben erschüttert erneut Cebu und Bohol

    22. Nov. 2013 – Ein weiteres Erdbeben der Stärke 4,5 erschütterte gestern früh erneut die Region Cebu und Bohol. Laut dem ‚Philippine Institute of Volcanology and Seismology‘ (PHIVOLCS), wurde es mit der Intensität 4 in Mandaue City und Intensität 2 in Cebu City wahrgenommen. Laut den Spezialisten der PHIVOLCS Beobachtungsstation in Lapu-Lapu, […]

    Weiterlesen...

  • 6. Nov. 2013 – Drei Wochen nach dem Erdbeben der Stärke 7,2 wurde jetzt ein riesiger Riss am Meeresboden bei Bohol entdeckt. Der Riss, der die Form eines „Y“ hat, wurde zuerst am Mabao Reef bei Tagbilaran City gefunden. Er misst sechs bis acht Meter in der Breite. Allerdings muss seine Tiefe […]

    Erdbeben Bohol: Riesiger Riss am Meeresboden gefunden

    6. Nov. 2013 – Drei Wochen nach dem Erdbeben der Stärke 7,2 wurde jetzt ein riesiger Riss am Meeresboden bei Bohol entdeckt. Der Riss, der die Form eines „Y“ hat, wurde zuerst am Mabao Reef bei Tagbilaran City gefunden. Er misst sechs bis acht Meter in der Breite. Allerdings muss seine Tiefe […]

    Weiterlesen...

  • 5. Nov. 2013 – Die ‚International Labor Organization‘ (ILO) schätzt, dass rund 440.000 Arbeitnehmer ihren Job in den Central Visayas verloren, aufgrund des 7,2 starken Erdbebens vom 15. Oktober. Am stärksten davon betroffen sei die Fischerei. Die vorläufigen Schätzungen der ILO-Philippinen zeigten, dass die meisten Arbeitsplätze in der Provinz Bohol verloren gingen, […]

    Erdbeben kostete auch 440.000 Arbeitsplätze in den Visayas

    5. Nov. 2013 – Die ‚International Labor Organization‘ (ILO) schätzt, dass rund 440.000 Arbeitnehmer ihren Job in den Central Visayas verloren, aufgrund des 7,2 starken Erdbebens vom 15. Oktober. Am stärksten davon betroffen sei die Fischerei. Die vorläufigen Schätzungen der ILO-Philippinen zeigten, dass die meisten Arbeitsplätze in der Provinz Bohol verloren gingen, […]

    Weiterlesen...

  • 4. Nov. 2013 – Eine Gruppe von Politikern aus Central Luzon, beklagte sich bei der Regierung über eine zu „geringe Aufmerksamkeit“ bei der Katastrophenhilfe, speziell dass eine zu große Konzentration auf die Erdbebenopfer in den Visayas erfolge und die Betroffenen des Typhoons „Santi“, übergangen würden. Die Abgeordnete von Bulacan, Linabelle Ruth Villarica, […]

    Wieder bricht Neid wegen Hilfe für die Opfer des Erdbebens aus

    4. Nov. 2013 – Eine Gruppe von Politikern aus Central Luzon, beklagte sich bei der Regierung über eine zu „geringe Aufmerksamkeit“ bei der Katastrophenhilfe, speziell dass eine zu große Konzentration auf die Erdbebenopfer in den Visayas erfolge und die Betroffenen des Typhoons „Santi“, übergangen würden. Die Abgeordnete von Bulacan, Linabelle Ruth Villarica, […]

    Weiterlesen...

  • 3. Nov. 2013 – Zwei Wochen nach dem 7,2 starken Erdbeben in den Central Visayas, kommt die Erde in der Region noch immer nicht zur Ruhe: heftige Nachbeben registrierte gestern das ‚Philippine Institute of Volcanology and Seismology‘ (PHIVOLCS). Ein 5,2 starkes Nachbeben ereignete sich am Freitag gegen 22 Uhr, dessen Epizentrum etwa […]

    Starke Nachbeben erschüttern 2 Wochen nach dem verheerenden Erdbeben erneut die Visayas

    3. Nov. 2013 – Zwei Wochen nach dem 7,2 starken Erdbeben in den Central Visayas, kommt die Erde in der Region noch immer nicht zur Ruhe: heftige Nachbeben registrierte gestern das ‚Philippine Institute of Volcanology and Seismology‘ (PHIVOLCS). Ein 5,2 starkes Nachbeben ereignete sich am Freitag gegen 22 Uhr, dessen Epizentrum etwa […]

    Weiterlesen...

  • 1. Nov. 2013 – Die Europäische Union hat 148 Mio. Pesos an humanitärer Hilfe für die 350.000 Menschen zugesagt, die ihre Häuser und Lebensgrundlagen durch das Erdbeben auf der Insel Bohol und den umliegenden Provinzen der Region VII (Central Visayas) verloren. „Wir haben die Zerstörung und das Leid gesehen, das das mächtige […]

    EU spendet 148 Mio. Pesos an Hilfe für Erdbebenopfer in Bohol

    1. Nov. 2013 – Die Europäische Union hat 148 Mio. Pesos an humanitärer Hilfe für die 350.000 Menschen zugesagt, die ihre Häuser und Lebensgrundlagen durch das Erdbeben auf der Insel Bohol und den umliegenden Provinzen der Region VII (Central Visayas) verloren. „Wir haben die Zerstörung und das Leid gesehen, das das mächtige […]

    Weiterlesen...

  • 29. Okt. 2013 – Eine weitere touristische Attraktion könnte schon bald in Bohol entstehen, infolge des zerstörerischen Erdbeben vom 15. Oktober, das die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Naturwunder der Provinz zerstörte oder beschädigte. Lokale Politiker haben sich darauf verständigt, aus der zuvor unbekannten „Nord Bohol Verwerfung“ in der Stadt Inabanga, eine Touristenattraktion zu […]

    Erdbeben lässt Touristenattraktion entstehen

    29. Okt. 2013 – Eine weitere touristische Attraktion könnte schon bald in Bohol entstehen, infolge des zerstörerischen Erdbeben vom 15. Oktober, das die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Naturwunder der Provinz zerstörte oder beschädigte. Lokale Politiker haben sich darauf verständigt, aus der zuvor unbekannten „Nord Bohol Verwerfung“ in der Stadt Inabanga, eine Touristenattraktion zu […]

    Weiterlesen...