Menschenrechtskommission untersucht das Negros Massaker

31. Jan. 2013 – Die ‚Commission on Human Rights‘ (CHR) schickt ein Team aus Manila nach Negros Occidental, um den brutalen Mord an 9 Menschen in La Castellana am vergangenen Sonntag zu untersuchen, das vom Militär als „Massaker an Zivilisten“ bezeichnet wurde.

CHR Vorsitzende Loretta Ann Rosales hat eine Untersuchungskommission, bestehend aus Mitgliedern des nationalen und Western Visayas Büros, damit beauftragt, den Vorfall zu untersuchen.

Mehr als 300 verschossene Patronenhülsen von verschiedenen Hochleistungs-Waffen, darunter ein AK 47 Sturmgewehr, wurden geborgen, nach der 30-minütigen Schießerei, welche die NPA verübt haben soll, laut dem Militär.


Quelle: http://www.philstar.com/region/2013/01/31/903222/chr-probes-la-castellana-massacre-victims-kin-seek-p-noys-help