Ein Ticket nach London für den gestrandeten Briten vom NAIA

11. Jan. 2013 – Gary Austin, der Mann der seit über 3 Wochen am Flughafen in Manila feststeckte, kann endlich nach Hause fliegen. (Vgl. Vorbericht HIER: http://www.philippinen.cc/2013/01/brite-seit-einem-monat-am-naia-gestrandet/)

Eine philippinische Bloggerin und ihr Ehemann, Cecile und Jeroen van Straten, kauften Austin ein Ticket, noch am gleichen Tag als sie seine Geschichte lasen. „Es ist eine Befreiung für mich, da ich ansonsten weiterhin hier feststecken würde.“ sagte Austin.

Cecile van Straten, die den Blog http://www.chuvaness.com schreibt, sagte: „Ich las seine Geschichte und war natürlich entsetzt. Es war die Idee meines Mannes, ihn da raus zu bringen.“ Das Paar rief Austin an und kaufte für ihn einen Flug noch am gleichen Abend.

Am Freitagmorgen, den 11. Januar, ging Jeroen van Straten zum Terminal 1 des Ninoy Aquino International Airports und überreichte Austin das Ticket. Austins Flug ist jetzt bei Emirates gebucht und startet in Manila um 17:35 Uhr heute. Wenn alles wie geplant läuft, wird er in Dubai umsteigen und in London Heathrow am 12. Januar um 7:10 Uhr morgens ankommen.

„Ich bin ein bisschen aufgeregt. Ich werde das vermissen, weil ich hier so viele Freunde gefunden habe.“ sagte Austin. Er hat die philippinische Gastfreundschaft aus erster Hand miterlebt. Während seines Aufenthalts auf dem Flughafen, haben ihm Reinigungskräfte Mahlzeiten gebracht. Auch die Guards ließen ihn im Terminal bleiben, obwohl er eigentlich kein Ticket mehr hatte. Und nun zahlt ihm ein philippinisches Paar sogar seinen Rückflug nach England.

„Vor 15:30 Uhr kann ich nicht einchecken. Aber ich werde pünktlich da sein, ich bin ja bereits im Flughafen. Jetzt kann ich darüber wieder lachen.“ sagte er.


Quelle: www.rappler.com/nation/19550-terminal-man-gets-ticket-home