Inflation auf Höchststand

5. Mai 2011 – Die philippinischen Verbraucherpreise kletterten im April auf den höchsten Wert seit einem Jahr, sagte die Regierung am Donnerstag. Nach Angaben des ‚National Statistics Office‘ (NSO) lag die Inflation um 4,5 Prozent im April höher, wobei fast alle Warengruppen höhere Inflationsraten zeigten.

Unterdessen erhöhte sich die Kerninflation, welche die sehr schwankenden Nahrungsmittel- und Energiepreise nicht enthält, auf 3,8 Prozent im April von 3,5 Prozent im März.

„Im Vergleich zu März 2011 stiegen die Konsumgüterpreise um 0,8 Prozent im April von 0,3 Prozent. Dies wurde durch die zweistelligen Wachstumsraten bei Kraftstoff, Licht und Wasser ausgelöst, die durch die erhöhten Stromtarife verursacht wurden. Höhere monatliche Strompreise zusammen mit den Preisanpassungen des Kraftstoffs, haben in vielen Regionen auch zu dem Aufwärtstrend beigetragen.“ sagte die NSO.

Die beobachtete höhere Inflationsrate könnte die ‚Bangko Sentral ng Pilipinas‘ zu einer Erhöhung der Leitzinsen im Land veranlassen. Die BSP wird darüber in ihrer Sitzung am Donnerstag Nachmittag beraten. Analysten und Ökonomen erwarten, dass die BSP die Leitzinsen in ihrer Sitzung später weiter erhöhen wird.

Quelle: http://www.gmanews.tv/story/219681/business/april-inflation-at-45-highest-since-last-year