Nachrichten
  • Text und Fotos von Roland Hanewald. Hat sich mal jemand gewundert, welchen Ursprung ein unphilippinischer Name wie Legazpi haben könnte? Das Wort ist nicht einmal spanisch, sondern baskisch und entstammt mithin einer Sprache, deren Wurzeln selbst in Europa unbekannt sind. Wer sich etwas in der Geschichte auskennt, wird wissen, dass Legazpi der […]

    Das andere Legazpi

    Text und Fotos von Roland Hanewald. Hat sich mal jemand gewundert, welchen Ursprung ein unphilippinischer Name wie Legazpi haben könnte? Das Wort ist nicht einmal spanisch, sondern baskisch und entstammt mithin einer Sprache, deren Wurzeln selbst in Europa unbekannt sind. Wer sich etwas in der Geschichte auskennt, wird wissen, dass Legazpi der […]

    Weiterlesen...

  • Die Architektin Anja Kieweg war schon immer reiselustig und kennt die Welt. Und trotzdem reiste sie in diesem Jahr mit Ihrer Familie zum ersten Mal auf die Philippinen. Ihre Tour durch das Archipel führte sie auch in die Visayas. Hier ihr Bericht: Von Manila flogen wir nach Tagbilaran auf Bohol. Dort nächtigten […]

    Visayas: Reisebericht von den Inseln

    Die Architektin Anja Kieweg war schon immer reiselustig und kennt die Welt. Und trotzdem reiste sie in diesem Jahr mit Ihrer Familie zum ersten Mal auf die Philippinen. Ihre Tour durch das Archipel führte sie auch in die Visayas. Hier ihr Bericht: Von Manila flogen wir nach Tagbilaran auf Bohol. Dort nächtigten […]

    Weiterlesen...

  • Hollywood war in den 70er und 80er Jahren oft zu Gast auf den Philippinen, aber die Dreharbeiten von Apocalypse Now in Iba, Baler und Pagsanjan auf Luzon waren einzigartig. Der Wahnsinn dieses Kriegsfilms von Francis Ford Coppola war offenbar nicht nur gespielt, sondern die Aufnahmen auf den Philippinen machten tatsächlich fast das […]

    Apocalypse Now in Baler und Pagsanjan: Hollywood auf den Philippinen

    Hollywood war in den 70er und 80er Jahren oft zu Gast auf den Philippinen, aber die Dreharbeiten von Apocalypse Now in Iba, Baler und Pagsanjan auf Luzon waren einzigartig. Der Wahnsinn dieses Kriegsfilms von Francis Ford Coppola war offenbar nicht nur gespielt, sondern die Aufnahmen auf den Philippinen machten tatsächlich fast das […]

    Weiterlesen...

  • Ein herrlicher Tag auf dem ‘Dach der Philippinen’, der Kordillera, dem geographisch alles bestimmenden Gebirgszug auf Nord-Luzon: Die Regenzeit tritt langsam den Rückzug an, die Uhr kann nicht mehr nach dem täglichen Nachmittagsschauer gestellt werden und die Sonne lässt das pittoreske Bergstädtchen Sagada inmitten von Bergen, Felsen, Schluchten und Reisterrassen noch schöner […]

    Eduardo Masferré: Der Fotograf der Philippinen

    Ein herrlicher Tag auf dem ‘Dach der Philippinen’, der Kordillera, dem geographisch alles bestimmenden Gebirgszug auf Nord-Luzon: Die Regenzeit tritt langsam den Rückzug an, die Uhr kann nicht mehr nach dem täglichen Nachmittagsschauer gestellt werden und die Sonne lässt das pittoreske Bergstädtchen Sagada inmitten von Bergen, Felsen, Schluchten und Reisterrassen noch schöner […]

    Weiterlesen...

  • Hierarchisches Denken gehört zu den besonderen Kulturdifferenzen auf den Philippinen: in der Familie, im Beruf, in der Schule, in der Politik und im öffentlichen Leben. Innerhalb einer Familie gelten die Hierarchien dann z.B. in der Form, dass Brüder sich dem Alter nach sortieren und anschließend die Schwestern, auch dem Alter entsprechend folgen! […]

    Kulturdifferenzen auf den Philippinen: Die Hierarchie

    Hierarchisches Denken gehört zu den besonderen Kulturdifferenzen auf den Philippinen: in der Familie, im Beruf, in der Schule, in der Politik und im öffentlichen Leben. Innerhalb einer Familie gelten die Hierarchien dann z.B. in der Form, dass Brüder sich dem Alter nach sortieren und anschließend die Schwestern, auch dem Alter entsprechend folgen! […]

    Weiterlesen...

  • Die Erdbebenkirche in Paoay ist zusammen mit der Erdbebenkirche in St. Maria eine von insgesamt drei Weltkulturerbestätten in Nord-Luzon. Die weiteren Weltkulturerbe-Titel der UNESCO halten in Nord-Luzon auch die Reisterrassen der Kordillera und die Kolonialstadt Vigan. Die Kirche St. Augustine wurde von den Spaniern erbaut. Die Arbeiten dauerten von 1693 bis 1710 […]

    Weltkulturerbe in Nord-Luzon: Paoay

    Die Erdbebenkirche in Paoay ist zusammen mit der Erdbebenkirche in St. Maria eine von insgesamt drei Weltkulturerbestätten in Nord-Luzon. Die weiteren Weltkulturerbe-Titel der UNESCO halten in Nord-Luzon auch die Reisterrassen der Kordillera und die Kolonialstadt Vigan. Die Kirche St. Augustine wurde von den Spaniern erbaut. Die Arbeiten dauerten von 1693 bis 1710 […]

    Weiterlesen...

  • Wir sprechen mit Lutz Seebach von Happy Box, einem der erfolgreichsten Balikbayan Transporteure von Deutschland in die Visayas und nach Mindanao auf den Philippinen. Herr Seebach, wie läuft das Geschäft? Obwohl unser Karton gegenüber der Konkurrenz der mit dem kleinsten Volumen ist, steigt bei uns die Nachfrage kontinuierlich. Deswegen haben wir letztes […]

    Balikbayan Boxen und auch viele Transporte zurück nach Deutschland

    Wir sprechen mit Lutz Seebach von Happy Box, einem der erfolgreichsten Balikbayan Transporteure von Deutschland in die Visayas und nach Mindanao auf den Philippinen. Herr Seebach, wie läuft das Geschäft? Obwohl unser Karton gegenüber der Konkurrenz der mit dem kleinsten Volumen ist, steigt bei uns die Nachfrage kontinuierlich. Deswegen haben wir letztes […]

    Weiterlesen...

  • Geister auf Siquijor? Sehr unwahrscheinlich, egal ob Sonne oder Regenzeit Wenn in Europa Sommer ist, denkt man nicht unbedingt an einen Urlaub in Asien oder auf den Philippinen. Denn dann ist dort Regenzeit und der Himmel öffnet oft und deftig seine Schleusen. Und doch gibt es Ausnahmen und immer wieder Schönwetterperioden, die […]

    Mal nach Siquijor in der Regenzeit!

    Geister auf Siquijor? Sehr unwahrscheinlich, egal ob Sonne oder Regenzeit Wenn in Europa Sommer ist, denkt man nicht unbedingt an einen Urlaub in Asien oder auf den Philippinen. Denn dann ist dort Regenzeit und der Himmel öffnet oft und deftig seine Schleusen. Und doch gibt es Ausnahmen und immer wieder Schönwetterperioden, die […]

    Weiterlesen...

  • Das Gruppendenken und Gruppenverhalten oder auch Kollektivität genannt, ist eine wichtige Komponente der asiatischen Kultur. Wer der jeweiligen Gruppe nicht angehört, wird von ihr ausgegrenzt oder gar diskriminiert. Dabei stellt die bedeutendste Gruppe die eigene Großfamilie dar (aufgrund ihrer Bedeutung, wird dieser ein separates Kapitel gewidmet). Weitere Gruppen sind teilweise für Westler […]

    Gruppenverhalten auf den Philippinen

    Das Gruppendenken und Gruppenverhalten oder auch Kollektivität genannt, ist eine wichtige Komponente der asiatischen Kultur. Wer der jeweiligen Gruppe nicht angehört, wird von ihr ausgegrenzt oder gar diskriminiert. Dabei stellt die bedeutendste Gruppe die eigene Großfamilie dar (aufgrund ihrer Bedeutung, wird dieser ein separates Kapitel gewidmet). Weitere Gruppen sind teilweise für Westler […]

    Weiterlesen...

  • Nass wird man hier sowieso: Surfen in der Regenzeit in San Juan La Union. Sonne nicht garantiert, aber doch sehr wahrscheinlich, ein gutes Reiseziel! Wenn in Europa Sommer ist, denkt man nicht unbedingt an einen Urlaub in Asien oder auf den Philippinen. Denn dann ist dort Regenzeit und der Himmel öffnet oft […]

    San Juan La Union: Reiseziele in der Regenzeit – Teil 1

    Nass wird man hier sowieso: Surfen in der Regenzeit in San Juan La Union. Sonne nicht garantiert, aber doch sehr wahrscheinlich, ein gutes Reiseziel! Wenn in Europa Sommer ist, denkt man nicht unbedingt an einen Urlaub in Asien oder auf den Philippinen. Denn dann ist dort Regenzeit und der Himmel öffnet oft […]

    Weiterlesen...