Das „Surfmekka“ General Luna

Alleine der Name klingt schon vielversprechend: „Siargao“ [schar ´gao] im Nordosten von Mindanao.

Long Beach General Luna

Long Beach General Luna

Dabei ist Siargao Island irgendwie doch nicht mehr so ganz Mindanao, genauso wie Camiguin. Hier trauen sich immer mehr Urlauber hin, deutlich mehr Touris „stranden“ hier. Dass es auf Siargao mittlerweile regelrecht boomt, liegt vor allem an General Luna („GL“).

Dabei ist von Massentourismus à la Boracay oder auch Alona Beach glücklicherweise (noch) nicht zu sprechen – hier herrscht nach wie vor eine ganz eigene „laid-back“ Insulaneratmosphäre, die man so z.B. auch noch auf Bantayan Island oder Siquijor findet.

GL wurde bekannt durch eine große Welle, die angeblich von ein paar Australiern „entdeckt“ und unter dem Namen „Cloud 9“ bekannt gemacht wurde. Der Legende nach benannt nach dem gleichnamigen Schokoriegel. Dass man rund um General Luna gut surfen kann, hat sich mittlerweile auch international herumgesprochen – selbst bei Rockstars wie Anthony Kiedis von den „Red Hot Chili Peppers“, der im Februar 2014 hier zum Wellenreiten ging.

Dabei finden sich nicht nur rund um GL interessante Surfspots sondern auch weiter nördlich in Richtung Burgos oder auch drüben auf dem Festland in Tandag oder Lanuza. Doch irgendwie hat General Luna mehr zu bieten und Siargao Island überhaupt. Die umliegenden Inseln wie Guyam, Daku und Naked Island laden zum Island Hopping und frischen Fisch Grillen ein, der „Magpupunko Rock Pool“ gehört auch zu den beliebten Sights, und im Westen lockt Del Carmen mit dem größten Mangrovenwald Mindanaos.

Guyam Island

Guyam Island

Abgerundet wird das Ganze durch die Tak-Tak-Falls (Santa Monica) im Nordwesten von Siargao, spannende Mountainbike-Trails und weitere traumhäfte Strände wie den Alegria Beach. Ach ja, der internationale Fishing-Wettbewerb in Pacifico ist auch ein alljährliches Highlight. In GL selbst finden sich hervorragende Restaurants wie das Kawayan, das Kalinao, das neue Emerald Restaurant, die Kabibo Bar, das Buddha´s Surf, Ocean 101 und viele mehr.

Ebenso vielfältig ist das Angebot an Übernachtungsmöglichkeiten: sowohl für Backpacker gibt es gute Adressen als auch für den gehobeneren Anspruch; ganz Genügsame kommen im Hängematten-Resort unter, und für die Surfer-Fraktion gibt es natürlich zahlreiche Packages und Surf-Camps.

General Luna hat aber deutlich mehr zu bieten als große Wellen und lohnt auch einen längeren Ausflug für echte Abenteuer. Zur Anreise nach Siargao haben wir hier schon einmal mehr geschrieben, weitere Infos mit Insider-Tipps gibt es in dem Artikel auf www.philippinen-tours.de.