Ericka Del Rosario mit Kakáslok in den USA erfolgreich

14. Dezember 2015 – Mit Kakáslok ist die erst 19 Jahre alte Fil-Am Ericka Del Rosario in den USA im Modegeschäft erfolgreich.

Kakaslok ist ein Modelabel einer Filipina

Der Name Kakáslok kommt von ihrem Spitznamen, welcher ihr von ihrem Kindermädchen gegeben wurde, als die Familie noch in Project 6 in Quezon City lebte.

Der Spitzname is eigentlich wenig schmeichelhaft, denn direkt übersetzt bedeutet er „kleine Scheisse“. Aber Del Rosario zeigte, dass sich auch mit Kakaslok noch Geld verdienen lässt.

Heute fühlt sich Del Rosario zwar in Washington, California heimisch, vergisst dabei aber nicht ihre philippinischen Wurzeln. Ihre Herrenmode bringt sie zusammen mit Alexander Wang heraus, einem Namen mit Strahlkraft im Modegschäft.

Dabei war der Start nicht einfach. Die heutige Designerin siedelte mit der Familie im Alter von sieben Jahren in die USA über. Eigentlich sollte sie Krankenschwester werden. Ihr erstes Geld verdiente sie aber mit Fotoarbeiten, meist von Studenten bei Footballspielen. Die grosse Veränderung kam, als sie nach New York übersiedelte und an der Parsons School of Design ein Studium begann.

Weil die Familie nicht das Geld für das Studium kontinuierlich aufbringen konnte, jobte Del Rosario nebenher. Ein Praktikum bei Alexander Wang bedeutete den Durchbruch, sie bekam einen Vertrag. Weniger später startete sie mit Kakáslok ihre eigene Marke.

Foto: The Fader