Clark als Alternative zu Manila im Krisenfall?

18. Dezember 2015 – Die philippinische Regierung zieht offenbar Clark als alternativen Regierungssitz im Krisenfall in Betracht.

Clark als Krisenalternative zur Hauptstadt Manila

Der Clark International Airport und die Clark Freeport Zone bieten offenbar die besten Voraussetzungen für eine Verlagerung des Regierungssitzes im Falle eines kapitalen Desasters in der philippinischen Hauptsstadt Manila.

Optionen gibt es nicht im Überfluss, die vorherige amerikanische Luftwaffenbasis in Clark in der Provinz Pampanga ist dabei noch die beste Lösung.

Es geht um eine alternative Basis mit Kommunikations-, Daten- und Logistikkapazitäten im Falle des Falles.

Platz gibt es in Clark genug, um zum Beispiel die Börse und die Zentralbank in gesonderten Gebäuden unterzubringen.

Die Gefahr von Überschwemmungen und Erdbeben in Manila ist real, Clark könnte die naheliegende Alternative sein.

Diese Informationen wurden in den letzten Tagen von Politikern aus der Provinz Pampanga öffentlich gemacht, von Seiten der Regierung gibt es dazu keine offizielle Stellungnahme.