Anthony Bourdain wieder auf den Philippinen

12. Dezember 2015 – Der kulinarische Weltenbummler Anthony Bourdain ist wieder auf den Philippinen gesichtet worden.

Anthony Bourdain ist wieder auf den Philippinen

Offenbar soll das Archipel zum Schauplatz einer weiteren Folge seiner Serie “Parts Unknown” auf CNN werden. In der Sendung bereist Bourdain die Welt auf der Suche nach ungewöhnlichen kulinarischen Besonderheiten der Länder.

„Parts Unknown“ gehört zu den wenigen triftigen Gründen, ab und zu mal wieder die nervenden amerikanischen Nachrichtenlautsprecher von CNN einzuschalten.

Bourdain kündigte an, sich dieses Mal noch mehr Zeit für die Philippinen zu nehmen.

Natürlich wolle er viel Neues entdecken, aber auch sein schon liebgewonnenen Speisen des Landes wieder zu essen. Dazu zählen Lechon und Sisig, zwei Evergreens der philippinischen Küche.

In 2008 war Bourdain erstmals auf den Philippinen für seine Travel Channel Show “No Reservations” mit Stopps in Manila, Pampanga und Cebu. Bei diesem Trip besuchte er Cafe Ysabel, Lumpia House, Capitol Site Eatery, Bale Dutung, Mila’s Kambingan, Aling Lucing’s und King Ginno’s Pares.

Der aktuelle Aufenthalt und der daraus entstehende Film könnten besonders ungewöhnlich werden, denn Anthony Bourdain wurde in einem koreanischen Restaurant in Malate und bei Jollibee im Blue Bay Walk in Pasay City gesichtet. Diese Aufenthalte werden wohl ein Sidekick werden, trotzdem darf man gespannt sein.

Empfehlungen für philippinische Spezialitäten für Bourdain sind schon jetzt im Netz zu finden: Vigan Longganisa, Bibingka und Crispy pata.

Foto: CNN