Tubbataha Reef erhält weiteren Schutz

4. November 2015 – Der Nationalpark Tubbataha Reef – Tubbataha Reefs Natural Marine Park (TRNMP) – soll als ASEAN Heritage Park (AHP) jetzt weiteren Schutz erhalten.

Tubbataha Reef soll weiteren Schutz erhalten

Das ASEAN Center for Biodiversity teilte mit, dass die Aufnahme des in der Sulusee gelegenen spektakulären Riffs beschlossen worden sei. Das 12. Treffen der ASEAN-Umweltminister – 2th Informal ASEAN Ministerial Meeting on Environment – hatte sich bereits im Oktober 2014 für die Aufnahme ausgeprochen.

Damit wird Tubbataha bereits das siebte Naturwunder auf den Philippinen welches in die ASEAN-Liste aufgenommen wird. Bisher sind dabei: Mt. Makiling Forest Reserve in Laguna, Mt. Hamiguitan Range Wildlife Sanctuary in Davao Oriental, Mt. Iglit-Baco National Park in Mindoro, Mt. Apo Natural Park in Davao, Mt. Kitanglad Range Natural Park in Bukidnon und Mt. Malindang Range Natural Park in Misamis Occidental.

Das sogenannte AHP-Programm ist eine der wichtigsten Initiativen für Umweltschutz der ASEAN-Länder. Seit 2003 sollen mit Hilfe dieses Programms Zonen mit besonderer Natur und Artenvielfalt geschützt werden.

Das Tubbataha-Riff ist eine Inselgruppe mit zwei Atollen in der Mitte der Sulusee. Tubbataha gehört zur Provinz Palawan im Westen der Philippinen. Die beiden Atolle liegen rund sechs Kilometer auseinander und ergeben zusammen das größte Korallenriff der Philippinen. Die UNESCO erklärte Tubbatha 1993 zum Weltnaturerbe.

Das Riff wird auf vielen Hitlisten von Tauchzeitschriften immer wieder to den Top 10 gezählt. Als einziges Riff der Welt besuchte der französische Tauchpionier Jacques-Yves Cousteau Tubbataha zwei Mal.

Bild: The Coral Triangle