Philippinen sind ein emotionales Land

2. September 2015 – Laut einer Studie von Gallup sind die Philippinen ein besonders emotionales Land.

Ein Report von Gallup sieht die Philippinen als sehr emotionales Land

Im weltweiten Vergleich von 148 Ländern kommen die Philippinen auf den vierten Platz.

Der Gallup 2015 Global Emotions Report brachte diese Ergebnisse, die Untersuchung im letzten Jahr sah die Philippinen als emotionales Land sogar auf Platz Nummer Eins.

Konkurrenz machen den Philippinen in dieser Kategorie vor allem die Länder in Lateinamerika.

Demnach teilen sich Bolivien und El Salvador den ersten Platz, auf dem zweiten Platz folgen Ecuador, die Philippinen, Nicaragua, Guatemala und erstaunlicherweise auch Irak.

Am anderen Ende findet sich Bangladesch als nicht besonders emotionales Land wieder.

In der Untersuchung wurde jeweils fünf positive und fünf negative Gefühle in Bezug auf das eigene Leben bewertet. Immerhin über 150 000 qualitative Interviews wurden dafür durchgeführt.

Ein philippinischer Diplomat sagte zu der Untersuchung des renommierten Gallup-Instituts, dass die besonders wichtige Funktion der zwischenmenschlichen Beziehungen in der philippinischen Gesellschaft ein entscheidender Faktor sei.

Foto: Gallup