Kinder von Touristen aus dem Nahen Osten reisen umsonst

20. August 2015 – Mit einer besonderen Kampagne wollen die Philippinen Touristen aus dem Nahen Osten gewinnen.

Touristen aus dem Nahen Osten mit Kinder umsonst zu den Chocolate Hills

Bei der sogenannten „Kids Go Free“-Kampagne werden Kinder bei einem Familienurlaub auf dem Philippinen nicht berechnet, die Urlaubspakete und Hotelaufenthalte wurden entsprechend zusammengestellt.

Die Kampagne des philippinischen Tourismusministeriums – Philippine Department of Tourism (PDOT) wird zusammen mit Reisepartnern in den Vereinigten Arabischen Emiraten, Saudi Arabien, Qatar, Oman, Bahrain und Kuwait durchgeführt. Sie richtet sich ausschliesslich an Touristen aus dem Nahen Osten und dort besonders an Familien.

Das Marketingprogramm des Tourimusministeriums wird nach dem Start in 2014 in diesem Jahr schon zum zweiten Mal angeboten und ist in diesem Jahr Teil der Strategie „Visit Philippines Year 2015“. Bei der ersten Ausgabe sorgte das Programm für eine deutliche Zunahme der Gäste aus der arabischen Region um 17 Prozent. Jetzt nehmen noch mehr Hotels, Reise- und Tourveranstalter an diesem Programm teil.

Die Philippinen wollen sich damit gezielt als Urlaubsdestination für Familien positionieren. Die Angebote richten sich an Familien mit Kindern unter 11 Jahren und konzentrieren sich auf die Urlaubsziele in Cebu, Palawan, Boracay und Bohol sowie Davao und Bicol.

Korane werden umsonst im Rahmen der Urlaubspakete angeboten.

Foto: Travel Channel