Unterwasserwelt der Philippinen: 100 unbekannte Arten

13. Juni 2015 – US-amerikanische Meeresforscher haben in der Unterwasserwelt der Philippinen über 100 neue Arten entdeckt.

Unterwasserwelt der Philippinen

Die Wissenenschaftler der California Academy of Sciences (CAS) bezeichneten die Philippinen danach als das „Zentrum des Zentrums der Biodiversifität.

In ihrem Report berichten die CAS-Forscher von bisher unbekannten Nacktschnecken, Seepocken, Seeigeln und anderen Arten, die alle im Rahmen einer sechswöchigen Expedition gefunden wurden.

Die Forschungsexpedition konzentrierte sich auf die Meerenge von Verde Island zwischen Luzon und Mindoro, einer bisher relativ unerforschten maritimen Zone.

Dabei wurden sogar in der Nähe von Puerto Galera Tauchgänge in bisher weitgehend unbekannte Gebiete unternommen. Die dabei entdeckten Arten begeisterten sogar weitgereiste und altgediente US-amerikanische Meereswissenschaftler.

Sie äusserten die Hoffnung, gemeinsam mit einheimischen Forschern und Institutionen auf einen besonderen Schutz dieser einzigartigen Unterwasserwelt der Philippinen hinwirken zu können.