Qatar Airways: Noch mehr Flüge auf die Philippinen

24. Mai 2015 – Die Fluggesellschaft Qatar Airways will noch mehr Flüge auf die Philippinen anbieten. Allerdings könnte das auf Kosten des Clark International Airport gehen.

Qatar Airways fliegt auf die Philippinen

In der kommenden Woche sollen entsprechende Gespräche der Aufsichtsbehörden stattfinden, nachdem die Airline die entsprechenden Anträge gestellt hatte.

Demnach will die aufstrebende Fluggesellschaft 13 weitere Flüge zum Ninoy Aquino International Airport in Manila anbieten, Heimatflughafen ist der neue Hamad International Airport in Doha.

Damit käme Qatar auf insgesamt 21 Doha-Manila Flüge in der Woche, die mit Abstand höchste Frequenz einer Airline aus dem Nahen Osten in die philippinische Hauptstadt.

Seit 2013 fliegt Qatar Airways von Doha auch zum Clark International Airport, wohl auch eine Antwort auf die mangelnden Slots in Manila.

Die spannende Frage ist jetzt, ob die Fluggesellschaft im Falle weiterer Manila-Flüge die Verbindungen nach Clark weiter anbieten würde.

Bisher war die Luftverkehrspolitik der Aquino-Regierung so, dass Airports der zweiten Reihe wie Clark, Iloilo und Cebu gefördert werden sollen, auch, um den am Limit operierenden Airport in Manila zu entlasten.

Vom Chef des Civil Aeronautics Board der Philippinen, Carmello Arcilla, war bisher nur zu hören, dass die bestehenden Regelunen keine weiteren Flüge erlauben würden.

Die Gespräche werden über das sogenannte Philippine air panel geführt, geleitet vom stellvertretenden Transportminister Jose Perpetuo Lotilla. Arcilla ist dort zweiter Mann, hinzu kommen Vertreter aus anderen Ministerien.

Die Gespräche dürften spannend werden und die Kunden des Clark International Airport warten mit Spannung auf ihren Ausgang.