PLDT will Milliarden in digitalen Ausbau investieren

7. Mai 2015 – Philippine Long Distance Telephone – PLDT – will mehrere Milliarden Pesos in den Ausbau der digitalen Netze investieren.

PLDT

Damit soll mit dem kontinuierlichen Wechseln der Kunden auf digitale Angebote Schritt gehalten werden. Die traditionellen Telefondienste sind zwar auch für PLDT noch die Umsatzbringer, jedoch wird dieser Teil des Kuchens stetig kleiner.

Das börsennotierte Unternehmen verzeichnete in den ersten drei Monaten des Jahres einen Umsatz von 9,4 Milliarden Pesos. Das liegt in etwa auf dem Niveau des Vorjahres. Für das gesamte Jahr erwartet PLDT sogar einen leichten Rückgang des Umsatzes.

Offenbar konnte der zunehmende Umsatz beim mobilen Internetgeschäft noch nicht die Rückgange im traditionellen Telefongeschäft auffangen.

Telefonieren und SMS machen immer noch rund 60 Prozent des Umsatzes aus.

PLDT Chef Manuel Pangilinan sagte, dass sein Unternehmen die Herausforderung nur mit einem erfolgreichen Wechsel auf mehr digitale Dienste bewältigen könne.

Deshalb seien neue Milliarden-Investitionen nötig. Obwohl die Filipinos mit zu den aktivsten Internetnutzern weltweit gehören, müssen sie gleichzeitig mit den schlechtesten Netzen auskommen.