Mehr Touristen in Zentral-Luzon

9. März 2015 – Die Zahl der Touristen in Zentral-Luzon ist im vergangenen Jahr deutlich angestiegen.

Natur pur in Baler, Aurora - Foto: Mark Mabanag

Natur pur in Baler, Aurora – Foto: Mark Mabanag

Mit über 3,1 Millionen Touristen zählt die Region sogar zu den Topdestinationen auf den Philippinen.

Ronnie Tiotuico, Direktor der Tourismusbehörde in Zentral Luzon (Department of Tourism Central Luzon), sagte, dies sei im Vergleich zum Vorjahr ein Anstieg um 21 Prozent. 2013 kamen 2,7 Millionen Touristen in die Region.

Die Zahlen werden über die registrierten Ankünfte in den Hotels erhoben. Sie beinhalten sowohl einheimische als auch ausländische Touristen.

Allerdings machen die einheimischen Gäste 72 Prozent aller Ankünfte aus.

Unter den ausländischen Gästen haben die Chinesen mit 12,5 Prozent den grössten Anteil, weiter hinten folgen die US-Amerikaner mit 3,08, die Südkoreaner mit 1,8 und die Singaporeaner mit einem Prozent.

Die gefragten Provinzen in der Region sind Subic Bay Freeport und Zambales mit 1,2 Millionen Gästen gefolgt von Clark, Pampanga und Angeles City mit gut 600 000 Touristen.

Auf den Plätzen folgen Bataan, Bulacan und Aurora. Besonders Aurora scheint sich gut zu entwickeln, Surfen zieht mehr Gäste an, wie auch in Zambales und San Juan La Union.

Die Zahl der Anküfte am Clark International Airport, nicht nur das Tor zur Region, sondern auch nach Nord-Luzon und damit den Reisterrassen in Banaue und Batad in der Kordillera, Höhlen und hängenden Särgen in Sagada und der spanischen Kolonialstadt Vigan sowie dem Pinatubo Vulkan, lag bei 384 221 Gästen. Der Airport wurde kürzlich modernisiert und kann jetzt bis zu vier Millionen Passagiere bewältigen.