Manila: Genug Wasser für die trockenen Monate

11. Februar 2015 – Für Manila steht kurz vor dem Start der trockenen Monate offenbar genug Wasser zur Verfügung.

Wasser Philippinen

Da für dieses Jahr auch Probleme bei der Stromversorgung der Hauptstadt erwartet werden, wäre dies ein akutes Problem weniger für die Millionenmetropole.

Die letzten Untersuchungen der Verantwortlichen des National Water Resources Board (NWRB) und der philippinischen Wetterfrösche – Philippine Atmospheric Geophysical & Astronomical Services Administration (PAGASA) – zeigen, dass der Wasserspiegel des für die Wasserversorgung entscheidenden Angat Staudamms offenbar ausreichend sind.

Der Wasserstand liegt demnach deutlich über 214 Meter und damit einige Meter über dem von der Regierung als Minimum für diese Jahreszeit definierten Stand von 208 Metern.

Im vergangenen Juli war der Wasserstand bis auf 162 Meter gesunken und hatte damit Befürchtungen für die Versorgung in diesem Jahr ausgelöst.

Der in Norzagaray, Bulacan, sich befindende Damm liefert über 90 Prozent des in Manila benötigten Wasservolumens.

Trotz der beruhigenden Nachrichten was den Wasserstand betrifft warnen die Behörden weiterhin vor einem zu hohen Verbrauch.

Bild: SL