Koreaner investieren weiter in Clark

20. Dezember 2014 – Koreanische Unternehmen investieren weiterhin in der Clark Freeport Zone.

Die Gruppe Widus Hotel and Casino wird ihre Einrichtungen in Clark in den nächsten fünf Jahren gezielt ausbauen, so Widus-Chef Daesik Han.

Han teilte mit, dass sein Unternehmen weitere 100 Millionen US-Dollar in ein drittes Hotel und Kasino Projekt investieren will.

Bei dem Projekt soll es sich um ein mittelgrosses Hotel mit Restaurant und einem grösseren Kasino handeln.

Die Widus Gruppe war 2008 dem Hotel Vida an den Start gegangen, später wurde der Name auf Widus geändert. Nach der Eröffnung eines zweiten Gebäudeteils nahm die Zahl der Zimmer auf 233 zu.

Nach einem weiteren Umbau in diesem Jahr wuchs die Kapazität des Kasinos auf 52 Tische und 100 Slotmaschinen.

Bis heute hat Widus bereits 70 Millionen US-Dollar investiert, das Unternehmen besitzt 4,7 Hektar Land.

Das neue Projekt soll weitere 250 bis 300 Zimmer, ein grösseres Kasino und ein Tagungscenter beinhalten.

Widus beschäftigt bereits rund 600 Mitarbeiter, weitere 500 Jobs kommen dann hinzu.

Han sagte, das die Erreichbarkeit über den Clark International Airport ein wichtiges Argument für seine Investitionen sei. Er rechnet mit einem weiteren Ausbau des Flughafens in der Zukunft. Han: „Manila ist am Limit, jeder weiss das, irgendwann kommt man um Clark nicht mehr herum.“

Weitere Vorteile sind laut Firmenchef Han, dass er keinen philippinischen Partner habe und die Steuern und Abgaben sehr niedrig sind oder sogar komplett entfallen. Und schliesslich sei die Clark Freeport Zone sehr sicher, so Han.

Für die Zukunft schliesst der Widus-Chef einen Börsengang nicht aus.