Tourismus Philippinen: Neues Bewertungssystem für Hotels

26. November 2014 – Ein neues Bewertungssystem für Hotels auf den Philippinen ist in Vorbereitung, es orientiert sich am internationalen 5-Sterne-System.

Cebu Moalboal Seaside Resort - Foto Dariusz Oczkowicz

Cebu Moalboal Seaside Resort – Foto Dariusz Oczkowicz

Nach Angaben des philippinischen Tourismusministeriums DOT (Department of Tourism) wird das neue System mit den maximal fünf Sternen das alte ablösen und auch für eines schönes Siegel sorgen.

Von der neuen Regelung sind mehr als 700 Hotels und Resorts auf den Philippinen betroffen.

Mit der neuen Regelung passen sich die Philippinen endlich an das weltweit gültige System an und erhoffen sich damit auch eine Entwicklung hin zu einem besseren Standard bei den Hotels und Resorts auf dem Archipelago mit seinen über 7000 Inseln.

„Auch unsere Kampagne ‚It’s more fun in the Philippines‘ soll damit an Glaubwürdigkeit gewinnen“, so Maria Victoria V. Jasmin aus dem Tourismusministerium.

In 2012 hatten die DOT-Leute sogenannte „National Accommodation Standards“ für Hotels, Resorts und Appartment Hotels eingeführt.

Zu Beginn diesen Jahres wurden die Standards dann von einem internationalen Team im Rahmen eines Projekts überprüft, federführend war wieder das Ministerium für Tourismus, unterstützt durch die kanadische Regierung und die Asian Development Bank (ADB).

Das bisherige System sorgt vor allem bei internationalen Gästen immer wieder für Verwirrung. Für Hotels gibt es die Einteilung in Economy, Standard, First-Class und Deluxe. Für Resorts wird wiederum bewertet mit A, AA und AAA. Klingt komisch und sorgte nicht immer für Klarheit.

Jetzt wird das internationale System mit ein bis fünf Sternen implementiert. Damit fliessen viele Faktoren in die Bewertung der Hotels und Resorts mit ein.

Eine 5-Sterne-Unterkunft gilt dabei als sogenannte „World-Class“-Unterkunft, ein Titel, welcher auf den Philippinen auch gerne mal für eine Hütte am Strand vergeben wird.

Der Wettkampf um die neuen Sterne dürfte deshalb spannend werden.