Sturm „Queenie“ jetzt auf dem westphilippinischen Meer

28. November 2014 – Sturm „Queenie“ ist jetzt im südchinesischen bzw. westphilippinischen Meer angekommen.

Wetter 28-11-2014

Es wird erwartet, dass der Sturm noch am Freitag das Verantwortungsgebiet der Philippinen verlässt. Allerdings steht offenbar schon ein neuer Sturm in der Nähe von Mindanao bereit.

„Queenie“ ist über Nord-Palawan hinweg gezogen und wurde zuletzt 120 Kilometer nördlich von Puerto Princesa beobachtet, so die philippinischen Wetterfrösche von Pagasa.

Für Palawan, die Calamian Inseln und Cuyo gilt weiterhin Sturmsignal 1.

Der Sturm ist mit Windgeschwindigkeiten von rund 55 Kilometern in der Stunde mittlerweile deutlich schwächer, er bewegt mit etwa 24 Kilometern in der Stunde langsam in nordwestlicher Richtung voran.

In einem Umkreis von rund 300 Kilometern um den Sturm werden mittlere bis schwere Regenfälle erwartet, so die Vorhersage.

Fischer im Bereich von Palawan werden vor Ausfahrten gewarnt.

„Queenie“ hatte auf Mindanao und auch in den Visayas für Chaos gesorgt.

Das neue Wettergebiet wird aktuell rund 1000 Kilometer südöstlich von Mindanao beobachtet.

Bild: Pagasa