Präsident besucht Jollibee in Singapur

20. November 2014 – Der philippinische Präsident Benigno Aquino hat bei seinem Staatsbesuch in Singapur auch der dortigen Filiale von Jollibee einen Besuch abgestattet.

President-Aquino

Der Besuch im Fastfood-Restaurant im Lucky Plaza an der Orchard Road in Singapur erfolgte am letzten Tag seines zweitägigen Besuchs.

Die Atmosphäre im Einkaufszentrum Lucky Plaza, einem Treffpunkt der Filipinos im modernen Staatstaat, glich der bei einem Rockkonzert. Beifall, Gejohle und Fotowünsche begleiteten den Präsidenten auch, als er schon sein Hühnchen auf dem Tablett hatte und einen extra für ihn reservierten Tisch ansteuerte.

Die Fastfoodkette Jollibee kommt von den Philippinen und ist auch in den ausländischen Hochburgen der in Übersee arbeitenden Filipinos präsent. Neben Singapur zum Beispiel auch in Dubai. Die Kette ist vor allem für knuspriges Hühnchen bekannt.

Natürlich hatte der Präsident auch noch wichtigere Termine, u.a. mit Staatspräsident Tony Tan Keng Yam im Istana-Palast und auch Premierminister Lee Hsien Loong. Während der Gespräche wurden die engen Bindungen der beiden Ländern betont und bestätigt, so die Mitteilung der Sprecher der beiden Regierungen.