Weltbank finanziert neues Transportsystem in Cebu

29. September 2014 – Die Weltbank hat der Finanzierung eines neuen Transportsystems in Cebu zugestimmt.

Dabei handelt es sich um ein sogenanntes Bus Rapid Transit (BRT), mit umweltfreundlichen Bussen auf einer durchgehenden eigenen Spur.

Das Paket hat einen Wert von 141 Million US-Dollar und setzt sich aus zwei Krediten zusammen: 116 Millionen Dollar kommen von der Weltbank direkt, weitere 25 Millionen Dollar aus dem dem speziellen Clean Technology Fund (CTF).

BRT1

Das Projekt soll eine Strecke von insgesamt 23 Kilometern auf mehreren innerstädtischen Routen umfassen.

Die philippinische Regierung steuert immerhin 87,5 Millionen US-Dollar bei.

Die Strecken reichen von Bulacao bis Talamban, es sollen neben den Fahrbahnen auch Stationen, Terminals und andere Einrichtungen gebaut werden.

Es werden rund 330 000 Nutzer am Tag erwartet, die Mobilität in der Stadt soll erhöht und die Belastung des Verkehrs reduziert werden.

Hinzu kommen spezielle Verkehrsleitsysteme, um den neuen Bussen eine barrierefreie Fahrt zu ermöglichen.

Das BRT System wurde ursprünglich von den Brasilianern in Curitiba in 1974 entwickelt. Danach wurde es immer populärer und es entstanden weltweit Ableger von Bogota bis Boston, Cleveland bis Curitiba, Hartford bis Honolulu, Las Vegas bis Los Angeles, Oakland bis Ottawa, Pittsburgh bis Porto Alegre, Sao Paulo bis Sydney und Ahmedabad bis Jakarta, mehr als 150 Städte weltweit betreiben oder entwickeln ein BRT-System.

Transportminister Joseph Emilio A. Abaya hob hervor, dass das neue System verhältnismässig schnell und mit eigenen Herstellern und Mitarbeitern gebaut werden könne.

Es wird das erste BRT System auf den Philippinen sein, so Cebu Bürgermeister Michael L. Rama, Cebu sei sehr stolz darauf. Wichtig sei, dass man das System jederzeit ausbauen könne, falls der Bedarf steige und Investitionen verfügbar seien.

Metro Cebu hat eine Bevölkerungszahl von 2,5 Millionen und ist das regionale, finanzielle und administrative Zentrum der zentralen Visayas Region.

In der Stadt siedeln sich auch zunehmend Hightech-Unternehmen an, ausserdem nimmt der Tourismus stetig zu.

Der Verkehr in der Stadt wird auch deshalb immer mehr, Staus gehören fast zur Tagesordnung. Das BRT-System soll hier helfen, ausserdem sollen die Abgase reduziert werden oder zumindest nicht zu schnell zunehmen.