Flughafen Manila: Verspätungen durch Bauarbeiten

7. September 2014 – Zahlreiche Flüge von und nach Manila Airport hatten gestern Verspätungen aufgrund von Bauarbeiten.

airplane-runway-2

Für insgesamt sechs Stunden war auf dem Ninoy Aquino International Airport (NAIA) der wichtigste Runway aufgrund von Instandhaltungsarbeiten gesperrt.

Acht internationale Flüge wurden zum Clark International Airport (CIA) umgeleitet.

Allerdings musste kein Flug abgesagt werden.

Die Civil Aviation Authority of the Philippines (CAAP) hatte die Sperrung entsprechend angekündigt.

Demnach wurde die Start- und Landebahn von Gummiresten befreit und vereinzelte Reperaturen durchgeführt.

Regionale Flüge waren von der Sperrung nicht betroffen, da Propellerflugzeuge und Airbus 320 Jets die kürzere regionale Start- und Landebahn nutzen konnten.

Die von der Umleitung nach Clark International betroffenen Flüge waren fünf von Philippine Airlines und drei von Cebu Pacific.

Ein Flug von Etihad Airways nach Abu Dhabi hatte eine Verspätung von vier Stunden.

Der Flughafen von Manila ist für 30 Millionen Passagiere im Jahr ausgelegt, diese Zahl wurde im Jahr 2012 erstmals mit gut 32 Millionen Gästen überschritten.