Ayala baut Lio auf Palawan

4. September 2014 – Die Ayala-Gruppe wird mit ihrem Projektentwickler El Nido Resorts auf Palawan ein neues Resort mit dem Namen “Lio” bauen.

El Nido Beach von Dariusz Oczkowiczc

El Nido Beach von Dariusz Oczkowiczc

Das neue Hotel in der boomenden Tourismusregion wird rund 1200 Zimmer haben, etwa sechs Milliarden Pesos kosten und sich auf mehr als 325 Hektar ausdehnen. Die erste Bauphase soll in den kommenden 5 Jahren absolviert werden.

Das Lio soll vor allem den Markt der einheimischen Touristen ansprechen, so Laurent Lamasuta, der Chef von El Nido Resorts. “Die einheimischen Touristen machen gut die Hälfte des Marktes hier auf Palawan und speziell in El Nido aus, damit sprechen wir einen grossen Teil der Touristen und Backpacker an.”

Das Lio Resort mit der Gesamtzahl von 1200 Betten wiederum wird verschiedene Hotels beherbergen. Den Anfang macht das Seda Hotel mit 150 Zimmern, der Spatensich soll im kommenden Jahr erfolgen.

Ausserdem sollen in der Anlage Shops und Boutiquen sowie Wohnungen errichtet werden. Damit ist das Rio Projekt Teil der grossen Strategie von Ayala Land Inc.’s (ALI), wonach in 2015 mit rund 4000 Hotelzimmern rund doppelt so viele wie in 2013 gebaut werden sollen.

Die erste Bauphase reicht bis 2019, aber das Gesamtprojekt wird mit einer Bauzeit von 20 bis 25 Jahren geplant.
Allein der Strand innerhalb des Projekts wird 4,2 Kilometer lang sein.

Neben den Hotels, Shops und Wohnananlagen ist auch ein kleiner Flughafen und ein Pier geplant.
El Nido Resorts Chef Lamasuta: “Der Markt ist jetzt bereit fuer solches Projekt. Kunden zahlen ohne Probleme 8000 Pesos und mehr per Nacht.“

Der Flughafen ist offenbar ein wichtiger Faktor, denn die Lio Macher sehen die Infrastruktur als die entscheidende Herausforderung an. Lamasuta: „Wir machen das lieber selbst, damit wir auch sicher sind, dass unsere Kunden hierher kommen werden.“

Das Lio Projekt allein wird zusätzlich rund 20 000 Touristen im Jahr nach El Nido locken.