Wetter aktuell: Monsun ja, Taifun nein

31. Juli 2014 – Unter dem Motto „Monsun ja, Taifun nein“ sorgt das Wetter heute für Regen in Metro Manila, Luzon und den Western Visayas.

Der Tropensturm Inday (Nakri) verlässt zwar das Verantwortungsgebiet der Philippinen in Richtung Norden, zieht aber eine Wirbelschleppe von Regen hinter sich her und verstärkt den Monsuneffekt Habagat.

Pagasa Mitarbeiter Fernando Cada: „Donnerstagabend ist Inday weg, aber die Verstärkung des südwestlichen Monsuns wird anhalten.“

Inday bewegt sich mit einer Geschwindigkeit von 17 Kilometern in der Stunde in nord-nordwestlicher Richtung und war am frühen Morgen rund 500 Kilometer nordöstlich von Basco auf Batanes.

Die Windgeschwindigkeiten lagen bei 75 Kilometern in der Stunde, in Spitzen auch bei 90.

Zeitweise Regenfälle werden erwartet für Metro Manila, Central Luzon, Calabarzon, Bicol, Cagayan Valley und Western Visayas.
Mimaropa erwartet Bewölkung mit leichten Regenfällen und vereinzelten Gewittern, der Rest des Landes muss nur mit leichter Bewölkung und vereinzelten Regenschauern rechnen.

Pagasa beobachtet einen Tropensturm im Osten der Philippinen, der internationale Name wird Halong sein, sollte er das Verantwortungsgebiet der Philippinen erreichen, wird er auf den Namen Jose getauft. Aktuell wird aber mit einem Abdrehen in Richtung Japan gerechnet.

Quelle: GMA News