Taifun aktuell: Henry geht, Inday kommt

23. Juli 2014 – Taifun Herny (internationaler Name: Matmo) wird das Gebiet der Philippinen am heutigen Mittwochmorgen verlassen, aber östlich der Visayas macht sich bereits Inday bereit.

Noch ist Inday kein Taifun, so die philippinische Wetterbehörde Pagasa (www.pagasa.dost.gov.ph), aber der Sturm steht schon unter Beobachtung und wird das philippinische Verantwortungsgebiet am Freitag oder Samstag erreichen.

Henry nahm in der Nacht Kurs auf Taiwan. Dabei blieben die philippinischen Batanes Inseln unter Sturmwarnung mit Signal Nummer 2. Windgeschwindigkeiten von 60 bis 100 Stundenkilometern werden dort auch in den nächsten 24 Stunden erwartet.
Die beiden nördlichsten Inseln der Batanes Gruppe, Babuyan und Calayan, stehen für mindestens weitere 36 Stunden noch unter Signal 1.

Monsunartige Regenfälle werden, wie schon am Dienstag, auch für heute für Luzon, besonders Nordluzon, und Teile der Visayas erwartet. Bisher gibt es keine Berichte über Opfer durch die starken Regenfälle.

Ein Frachtschiff – die MV Seaborne Cargo 1 – ist Nahe des Dorfes Looc auf Romblon am Dienstag auf Grund gelaufen, so die Information der philippinischen Küstenwache (PCG). Das Schiff war auf dem Weg nach Butuan mit 22 Besatzungsmitgliedern an Bord.

Quelle Pagasa: Taifun Henry Inday 23-07-14

Quelle Pagasa: Taifun Henry Inday 23-07-14

In der Zwischenzeit wurde ein neues Tiefdruckgebiet rund 1300 Kilometer östlich der Visayas beobachtet. Der potenzielle Taifun wird die Philippinen am Freitag oder Samstag erreichen und dann den Namen Inday verpasst bekommen, so Pagasa.

Inday wäre bereits der neunte Taifun, der in diesem Jahr das Gebiet der Philippinen erreicht, wobei die Schäden durch Taifun Glenda auf Luzon und in Teilen der Visayas noch nicht völlig beseitigt sind.

Glenda hatte 96 Tote gefordert, einige Personen werden sogar noch vermisst. In acht betroffenen Regionen wurden 460 Personen verletzt.

Das Auge von Henry wird für heute morgen rund 680 Kilometer nordwestlich von Basco, Batanes, erwartet. Der Taifun hat damit den philippinischen Verantwortungsbereich verlassen.


Quelle: http://newsinfo.inquirer.net/622482/exit-henry-enter-inday#ixzz38EuKEupZ