Luzon rüstet sich für Taifun Glenda

15. Juli 2014 – Die Bewohner von Luzon bereiten sich so gut es eben geht auf die Ankunft von Taifun Glenda vor.

Für Dienstagvormittag wurde erwartet, dass der Taifun in der Gegend um Albay auf Land treffen wird, so die philippinische Wetterbehörde Pagasa. Es ist der erste Taifun des Jahres, welcher das philippinische Festland erreicht.

Die Sturmsignale wurden angehoben in einigen Provinzen in Bicol und in Süd Luzon, darunter auch in Metro Manila. Die Hauptstadt ist gewarnt, dass Glenda in den kommenden zwei Tagen erheblichen Regen und Wind bringen wird. Überflutungen werden erwartet.

Glenda wurde am Monatagnachmittag mit Windgeschwindigkeiten von 110 Kilometern in Stunde im Zentrum des Sturms gemessen, Windboen erreichten sogar bis zum 140 Kilometer in der Stunde. Der Sturm befand sich zu diesem Zeitpunkt 470 Kilometer ostsüdöstlich von Virac, Catanduanes, und bewegte sich mit rund 30 Kilometern in der Stunde westlich Richtung Bicol.

Activetrack Taifun Glenda

Activetrack Taifun Glenda


Erwarteter Verlauf von Glenda (Copyright: WeatherPhilippines & MeteoGroup)

Sturmsignal 3 wurde ausgerufen für Catanduanes, Sturmsignal 2 für die Provinz Camarines, Masbate, sowie die Inseln Burias und Ticao, Albay, Sorsogon, Marinduque, Süd Quezon und Nord Samar.

Sturmsignal 1 gilt für Romblon, Oriental Mindoro, Occidental Mindoro, Lubang island, Batangas, Cavite, Laguna, Rizal, Bulacan, Pampanga, Bataan, Zambales, Tarlac, Nueva Ecija, Pangasinan, Süd Aurora, Nord Quezon mit den Polillo Inseln, Ost Samar, Samar, Biliran und Metro Manila.


Quelle: http://motioncars.inquirer.net/30241/motorists-brace-for-tropical-storm-glenda#sthash.BKzD35Wi.dpuf