Große Aufregung: Der Papst kommt – und das bereits am 15. Januar!

26. Juni 2014 – Laut einem amerikanischen katholischen Nachrichtendienst, soll der mit großer Spannung erwartete Besuch von Papst Franziskus in Manila am 15. Januar 2015 stattfinden.

Die in Colorado ansässige ‚Catholic News Agency‘ zitiert einen srilankischen Prälat, dass der Papst am 15. Januar nach einem dreitägigen Besuch Sri Lankas nach Manila reisen werde, nachdem er den Apostel von Ceylon, den seligen Joseph Vaz, heilig gesprochen habe.

Die Dauer sowie die Reiseroute des Besuchs waren zunächst noch unklar, aber der Papst selbst bestätigte am 26. Mai bereits seine Reise nach Sri Lanka und dass er dabei ebenso die Philippinen besuchen werde. Eine andere Quelle berichtete darüber, dass der Papstbesuch bereits verbindlich sei und er am 13. Januar in Colombo (Sri Lanka) und am 15. Januar in Manila eintreffen werde.

Azimo Money Transfer

Das philippinische Außenministerium, als auch der Vatikan, haben jedoch noch keine offizielle Ankündigung des Papstbesuchs getätigt. Allerdings äußerte der Erzbischof von Manila, Kardinal Luis Antonio Tagle seine Zuversicht darüber, dass der Papst kommen werde, um die Opfer von Super-Taifun Yolanda und des 7,2 starken Erdbebens nur einen Monat zuvor, zu trösten.

Dies bestärkt die Hoffnung der gläubigen Taifun-Opfer, dass Papst Franziskus ihnen „sehr nahe kommen“ wolle und die Regionen Leyte und Samar besuchen wird. So erklärte der Erzbischof von Palo, John Du, dass die Taifun-Überlebenden den Papstbesuch „in Leyte“ für einen großen Segen hielten.

Das katholische Episkopat hatte ursprünglich gehofft, dass der Papst die Philippinen während des 51. Internationalen Eucharistischen Kongresses in Cebu City (24. bis 31. Januar 2016) besuchen werde. Aber nach dem Yolanda im vergangenen November weite Bereiche verwüstete, erfreuen die neuen Pläne über den um ein ganzes Jahr vorgezogenen Besuch, umso mehr.

Wenn der Papstbesuch tatsächlich wie zuvor angekündigt stattfindet, wäre Franziskus der dritte Papst der die Philippinen besucht, nach Papst Paul VI. im Jahr 1970 und Johannes Paul II. im Jahr 1981 und 1995.

Derzeit weilt Kardinal Tagle in Cebu City, wo er den Eucharistischen Kongress für mehr als 15.000 internationale Delegierte vorbereitet. Es wird das zweite Mal sein, dass der Internationale Eucharistische Kongress auf den Philippinen abgehalten wird, nach dem ersten im Jahr 1937 in Manila.


Quellen u.a.: http://www.journal.com.ph/index.php/news/national/75098-tagle-pope-francis-to-visit-ph-jan-15-20l5
und http://manilastandardtoday.com/2014/06/26/report-pope-visit-jan-15-2015/