Bußgeld-Ignorierer gehen in den Knast

10. Juni 2014 – Ein Gericht in Cebu City hat Haftbefehle gegen 45 Fahrer ausgestellt, die die Zahlungen ihres Bußgelds wegen Verkehrsverstößen, einfach ignoriert haben.

Laut Jonathan Tumulak, Einsatzleiter der CITOM (City Traffic Operations Managements), haben einige der betroffenen Fahrer inzwischen über 100 einzelne Verkehrsverstöße erreicht, mit Bußgeld von mehr als 100.000 Pesos.

Einer der Fahrer wurde auf der Straße wegen der Missachtung eines Abbiegeverbots erwischt, jedoch wurde sein Führerschein nicht sofort einbehalten. Dies veranlasste ihn, die 7-Tage-Frist für eine gütliche Beilegung seiner 500 Pesos Buße zu ignorieren.

Die Richterin Monalila Tecson erteilte die Haftbefehle gegen die Fahrer, nachdem bereits vor Monaten Strafverfahren gegen sie eingereicht wurden.

Tumulak sagte, die CITOM (Verkehrsbehörde der Stadt) hat ein Team aus Beamten der Behörde und der Polizei zusammen gestellt, die den Aufenthaltsort der Delinquenten ermitteln soll, um sie schließlich dem Gericht zur Strafverfolgung zu übergeben.

„Viele dieser Fahrer sind die Eigentümer von Privatfahrzeugen, wie auch jener Student, der bei einem Verkehrsverstoß erwischt wurde, aber sein Bußgeld nicht zahlen will. Jetzt wurde ein Haftbefehl gegen ihn erhoben.“, sagte Tumulak.

Tumulak forderte die Fahrer, die eine Vorladung erhielten, auf sich zu stellen und ihren Fall mit dem ‚Traffic Violations Bureau‘ (TVB) zu „überprüfen“.

Tumulak sagte weiter, die CITOM arbeitet mit dem LTO (Land Transportation Office) zusammen, so dass die Fahrer, die wegen ihrer Verkehrsverstöße den Führerschein abgeben mussten, von der CITOM eine Freigabe nachweisen müssen, bevor sie ihre Lizenz wieder durch die LTO zurück erhalten können.


Quelle u.a.: http://www.philstar.com/cebu-news/2014/06/10/1333119/45-erring-drivers-ordered-arrested