Interessantes Video: Busunfall ohne Fremdeinwirkung, Fahrt unter Drogen?

26. März 2014 – Der Fahrer des ‚Southern-Carrier‘ Busunternehmens, der vor drei Tagen einen Unfall auf dem ‚South Luzon Expressway‘ (SLEX) verursachte, wurde jetzt in einem Krankenhaus in Talisay (Batangas) gefunden.

Der Passagierbus war mit mindestens 48 Passagieren aus Lipa (Batangas) unterwegs, als sich um 6:45 Uhr am Montagmorgen das Fahrzeug nach einem Reifenplatzer am rechten hinteren Rad drehte und der Bus bei voller Geschwindigkeit umstürzte. Mindestens 45 Menschen wurden bei dem Unfall verletzt.

Hier das entsprechende Video einer Überwachungskamera (wichtige Szene nach 17 Sekunden):
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=-f9-ynWGOY8[/youtube]

Laut dem Sprecher des Busunternehmens Michael Salalima, war ein Geräusch von dem Reifen des Busses zu hören. Als der Fahrer auf die Bremse trat, verlor er die Kontrolle über den Bus. Eine Version die zumindest so, bezweifelt werden muss.

Da auf der 4-spurigen SLEX wenig Verkehr war, hätte der Fahrer unter normalem Verhalten den Bus langsamer anhalten können.

Die Polizei beschlagnahmte neben dem Fahrersitz im Bus versteckte Drogenutensilien. Der Fahrer bestritt nun nach seiner Befragung im Krankenhaus, dass er zum Zeitpunkt des Unfalls, unter Einfluss von illegalen Drogen stand.

Weiterhin erklärte er, noch nie Drogen genommen zu haben, da er zwei Töchter im Teenageralter habe. Er sei auch bereit, sich einem Drogentest zu unterziehen.


Quellen u.a.: http://www.abs-cbnnews.com/nation/regions/03/25/14/bus-driver-slex-mishap-found-batangas