Subic zockt mit neuen Gebühren Touristen ab

16. März 2014 – Touristische Einrichtungen in Subic wurden von der ‚Subic Bay Metropolitan Authority‘ (SBMA) angewiesen, eine sogenannte „Umwelt- und Tourismusgebühr“ (Environment and Tourism Administrative Fee) von Touristen einzukassieren, mit Wirkung zum 4. März.

Während einer öffentlichen Veranstaltung am 12. März, erinnerte der SBMA Vorsitzende Roberto Garcia, die Inhaber von Tourismus Betrieben in Subic daran, den neuen Richtlinien über das Erheben der neuen „Gebühr“ zu folgen, um keine Bestrafung zu riskieren.

Garcia betonte, dass das erhobene Geld nur dazu verwendet würde, die „Kosten für den Schutz und die Erhaltung der Umwelt zu decken.“

DKB-Partnerprogramm

Die neue Politik fordert von Übernachtungsbetrieben 100 Pesos pro Zimmer und Nacht, für die ersten 5 Nächte des Aufenthalts. Ab der 6. Nacht wird es preiswerter und die Gebühr sinkt auf 50 Pesos pro Zimmer und Nacht ab.

Doch damit nicht genug: eine Gebühr von 20 Pesos pro Kopf wird von Freizeitparks, Stränden, Schwimmbädern, Kinos, Museen und anderen Freizeiteinrichtungen mit festen Eintrittspreisen erhoben oder 10% des festen Eintrittspreises, je nachdem was geringer sei.

Besucher der Veranstaltung gaben jedoch zu bedenken, dass sie Kunden und Gewinn verlieren würden, da die neuen Gebühren die Touristen von einem Besuch oder gar längerem Aufenthalt in der Freeport Zone, abschrecken würden.

Evelyn Renion, Geschäftsführerin des Casablanca Hotels sagte, die neuen Gebühren seien eine „Belastung“ für die Hotelgäste, die von zusätzlichen Kosten zu ihren Hotelrechnungen überrascht würden.

Danny Tan, Präsident des Subic Bay International Hotels, äußerte ebenso seine Besorgnis zur Erhebung der Gebühr, vor allem da viele Betriebe, wie sie selbst, über die Umsetzung erst vor kurzem informiert wurden.

Garcia hingegen bekräftigte, dass sie bereits verschiedene Informationsveranstaltungen durchgeführt hätten, um die Touristen über die neue Gebühr ausführlich zu informieren.


Quelle: http://www.rappler.com/nation/53086-subic-tourists-new-fees