Leiter der Kriminalpolizei verkauft beschlagnahmte Drogen

5. März 2014 – Ein Offizier der PNP (philippinische Polizei) und sechs seiner Komplizen wurden verhaftet, da sie die während ihrer „Operationen“ beschlagnahmten Drogen, wieder selbst weiterverkauften.

Benjamin Magalong, der Leiter der Kriminalpolizei (CIDG – Criminal Investigation and Detection Group), benannte den mit Drogen dealenden Offizier als Chief Inspector Bienvenido Reydado, den Leiter der CIDG der Provinz Pampanga in Zentral Luzon.

Laut Kriminalpolizei wurde Reydado nach einer zweimonatigen Observierung verhaftet, nachdem Berichte über ihn auftauchten, er und seine Männer hätten die Freilassung inhaftierter chinesischer Drogenbarone „ausgehandelt“, gegen Zahlung hoher Summen an ihn.

Reydado war ein Mitglied des 1999er Jahrgangs der Polizei-Akademie und wurde erst im vergangenen August zum Leiter der CIDG in Pampanga befördert.

Einer der 6 mit ihm verhafteten Komplizen war Edwardson Siraton, einer der meist gesuchten Verbrecher in der Provinz Cavite in Süd-Luzon.

Siraton wurde während einer Razzia im Unterschlupf der Bande geschnappt, wo die Polizei auch einige Feuerwaffen und Munition beschlagnahmte. Ebenso wurden fünf brandneue Autos sowie über 60.000 $ Bargeld gefunden, das aus dem Verkauf von beschlagnahmten illegalen Drogen stammte, insbesondere Shabu.

„Die Verhaftung von Reydado war Teil der Umgestaltung und Reinigung von bösartigen Polizisten.“, erklärte Magalong.


Quelle u.a.: http://gulftoday.ae/portal/1ae05baf-809f-47ae-89ca-abc7a36caf3d.aspx