DepEd will dieses Jahr 1 Million Schulabbrecher erreichen

28. März 2014 – Am Tag der Unterzeichnung des ‚Comprehensive Agreement on the Bangsamoro‘ (Bangsamoro Friedensabkommen) beginnen die für Ausbildung Verantwortlichen eine ganz andere Schlacht, nämlich Millionen jugendlicher Schulabbrecher in den Philippinen zu erreichen.

Bildungsminister Armin Luistro stellte das ‚Abot Alam Programm‘ vor (wörtlich: Bildung in Reichweite), eine 3- jährige Initiative zum Aufbau einer umfassenden Datenbank, die die Behörden dabei leiten soll, Bildung und andere Dienstleistungen zu jungen Filipinos zu bringen, die in den letzten 15 Jahren versäumten, in die Schule zu gehen.

Für das Jahr 2014 hat das Bildungsministerium (DepEd) geplant, 1 Mio. jugendlicher Schulabbrecher im Alter zwischen 15 und 30 Jahren zu erreichen.

Jedoch sollen nicht nur alle Schulabbrecher zurück zum Bildungssystem gebracht werden, sondern das Programm soll den Jugendlichen auch dabei helfen, Möglichkeiten zu finden, ihr eigenes Leben zu verbessern.

DKB-Partnerprogramm

„Wer daran teilnimmt, erhält eine Referenznummer. Das DepEd und auch andere staatliche Stellen, können ihnen mit verschiedenen Möglichkeiten für ihre unterschiedlichen Bedürfnisse helfen.“, sagte Luistro am Donnerstag.

Zum Beispiel können sie an das Sozialamt (DSWD) weitergeleitet werden, zum Erhalt von Leistungen aus dem ‚Conditional Cash Transfer‘ (CCT) Programm oder der Philhealth Krankenversicherung. Um ihre Fertigkeiten zu trainieren, können sie an Programmen der ‚Technical Education and Skills Development Authority‘ (TESDA) oder des Arbeitsministeriums teilnehmen.

Das CCT, das als Herzstück der Armutsbekämpfung Aquinos angesehen wird, gibt finanzielle Anreize für arme Haushalte, unter der Bedingung, dass die Empfänger ihre Kinder in die Schule schicken und sie regelmäßig ärztlich untersuchen lässt. Philhealth ist die nationale Krankenversicherung, die den Filipinos eine erschwingliche Gesundheitsversorgung bereitstellen soll.

Die Vision des Programms ist es, in den Philippinen keine Schulabbrecher mehr zu sehen.

Auf Basis der Erhebung der ‚Labor Force Survey‘ gab es 2012 4,2 Millionen Schulabbrecher im Land, berichtete Leon Flores, Vorsitzender der ‚National Youth Commission‘ (NYC).

Eine Umfrage der NYC von 2010 ergab, dass 64% von ihnen wieder zur Schule zurückkehren wollten. „Es gibt viele Gründe, warum sie nicht in der Lage sind, die High School zu beenden oder warum sie nicht in der Schule sind. Nun bringen wir ihnen die Schule dahin, wo immer sie auch sind.“, sagte Luistro.

Neben dem ‚Abot Alam Programm‘ bietet das DepEd auch ein alternatives Lernsystem an, das einen modularen, nicht-formellen Weg denjenigen bietet, die sich den regulären Unterricht nicht leisten können oder wollen.


Quelle u.a.: http://www.rappler.com/nation/54030-abot-alam-get-dropouts-back-to-school