Verbündeter Aquinos: Präsident ist ein „entsetzlich schlechter“ Führer

13. März 2014 – Präsident Aquino ist ein guter und ehrlicher Mann, aber er ist ein „entsetzlich schlechter“ Führer, sagte gestern ein Verbündeter im Senat.

Senator Sergio Osmeña tätigte diese Aussage, nachdem sein Ratschlag an den Präsidenten auf taube Ohren stieß, Energieminister Carlos Jericho Petilla zu feuern, da dieser seinen Job nicht erfülle.

„Ich habe dem Präsidenten bereits vor zwei Monaten darauf angesprochen, Petilla zu feuern, da dieser seinen Job nicht richtig macht.“, sagte Osmeña während einer Pressekonferenz im Senat.

Osmeña sagte weiter, der Präsident und auch Petilla seien gute und ehrliche Männer, aber beide seien auch „entsetzlich schlechte“ politische Führer.

Aquino kandidierte und gewann bei den Präsidentschaftswahlen im Jahr 2010 auf Basis seiner „versprochenen“ Korruptionsbekämpfung. Nach dem Tod seiner Mutter im Jahr 2009 wurde er zum Aushängeschild für die Demokratie erkoren.

Davon scheint er noch immer zu zehren …


Quelle u.a.: http://newsinfo.inquirer.net/585151/aquino-a-good-man-but-poor-awful-manager-says-senate-ally