Brite überlebt knapp einen Raubüberfall in Pampanga

27. Feb. 2014 – Ein Brite und seine philippinische Verlobte überlebten mit viel Glück einen Raubüberfall, bei dem sie mehrfach von den Tätern beschossen wurden.

Der Überfall ereignete sich vor dem Puregold Supermarkt am Montag in Mabalacat City (Pampanga). Die Polizei benannte die Opfer als den Briten Alcwyn P. (64) und seine philippinische Verlobte Norma B. (53), beide wohnhaft im Barangay Balibago.

Laut Polizei, waren die Opfer in Richtung Bushaltestelle unterwegs, als sich ihnen die drei bewaffneten Männer auf einem Motorrad von hinten näherten und versuchten dem Briten seine Tasche zu entreißen.

P. umklammerte die Tasche jedoch mit beiden Armen, unterstützt von seiner Verlobten. Daraufhin zog einer der Täter eine Pistole und feuerte mehrfach auf das Paar.

Der Brite erlitt dabei drei Schussverletzungen in seinem Oberkörper, während seine Verlobte von einer Kugel in ihrer rechten Brust getroffen wurde.

Laut Polizei zielte der Täter auf die Hände des Opfers, um ihn zum Loslassen der Tasche zu zwingen, in der sich „lediglich“ zwei Handys und persönliche Gegenstände befanden. Anschließend flüchteten die Täter sofort.

P., ein geschiedener Ingenieur im Ruhestand, befand sich zum Zeitpunkt des Überfalls auf dem Weg nach Manila, um seine Heiratsdokumente bei der britischen Botschaft zu vervollständigen.

(Anm.: Wenn man in eine solche Situation gerät … Aushändigen was der Räuber verlangt! Als steifer Held im Leichenschauhaus hat man nämlich am schönsten Smartphone keinen Spaß mehr …)


Quelle u.a.: http://www.journal.com.ph/index.php/news/provincial/67895-rit-suspects-shoot-rob-briton