Binay-Clan kommt aus fragwürdigen Schlagzeilen nicht heraus

4. Feb. 2014 – Die Tochter von Vizepräsident Binay empfindet nichts falsches daran, wenn sie den Gewinn eines „Weihnachtsgewinnspiels“ der ‚Rockwell Power Plant Mall‘ in Makati akzeptiert.

So setzte die Kongressabgeordnete von Makati (einer bekannten Binay Hochburg), Mar-Len Abigail Binay-Campos noch einen drauf und erklärte kurzerhand sogar den Gewinn des Apartments als ein „Geschenk Gottes für ihren stressigen Job im Repräsentantenhaus“. „Vielleicht wollte mich Gott mit einer ‚kleinen‘ Aufmunterung belohnen, nach dem stressvollen Jahr im Kongress, als Anreiz für dieses Jahr.“ sagte Binay gestern gegenüber Reportern.

DKB-Partnerprogramm

Laut Binay habe das gewonnene Apartment in Pasig City, einen Marktwert von ca. 5 Millionen Pesos. Sie habe das Apartment „rein zufällig“ gewonnen. Sie sähe weder Probleme, noch einen Anlass zu Beschwerden, falls sie den Gewinn akzeptiere. „Was ist falsch daran, wenn ich die Wohnung annehme? Ich habe nicht betrogen. Es war reiner Zufall!“, meinte sie.

Auch habe ihr Gewinn nichts mit ihrem Status als Kongressabgeordnete zu tun oder, dass ihr Vater Vizepräsident Jejomar Binay sei. „Es war reines Glück, dass ich das Gewinnspiel gewonnen habe. Es hat nichts mit meinem finanziellen oder politischen Status zu tun.“, ergänzte Binay.

Sie habe auch nicht die Verlosung manipuliert. „Ich habe einen Witz gemacht, als ich sagte, dass wenn ich das Gewinnspiel manipuliert hätte, mir ein Innova lieber gewesen wäre.“, fügte Binay an. Allerdings räumte Binay ein, dass dies nicht das erste Mal sei, dass sie einen Preis gewann. Bereits zuvor habe sie eine Reise nach Hong Kong gewonnen, einen Flachbildfernseher und ein Gemälde.

Der Vorsitzende des Ethik-Ausschusses des Kongresses, Joaquin Chipeco stellte sich schützend vor Binay und meinte, ihre Regeln würden der Abgeordneten Binay, eine Annahme von Geschenken nicht verbieten.


Quelle u.a.: http://newsinfo.inquirer.net/573402/condo-winner-rep-abigail-binay-its-a-gift-from-god