BI: Jahresmeldung nur noch bis 1. März straffrei

27. Feb. 2014 – Wie das ‚Bureau of Immigration‘ (BI) meldete, können Ausländer, die bisher ihre Jahresmeldung noch nicht getätigt haben, bis zum Samstag den 1. März dies in den BI-Niederlassungen noch erledigen.

BI-Kommissar Siegfred Mison erinnerte noch einmal alle Ausländer daran, dass sie nur bis zum 1. März Zeit hätten, ihre Jahresmeldung zu tätigen. Die Registrierung begann bereits am 2. Januar im ganzen Land und wird definitiv nicht verlängert.

Die Jahresmeldung ist für alle Ausländer gesetzlich vorgeschrieben und muss innerhalb der ersten 60 Tage eines jeden Jahres persönlich bei einer BI-Niederlassung vorgenommen werden.

Dabei verlangt das BI eine Gebühr in Höhe von 310 Pesos. Sollte ein Ausländer sich nicht innerhalb der zuvor genannten 60 Tage melden, wird eine Strafe in Höhe von 200 Pesos je verspäteten Monat verhängt.

Bis jetzt haben sich 66.349 ausländische Staatsangehörige registriert. In diesem Jahr ist das Prozedere etwas umfangreicher, da ein 4-seitiges Formular ausgefüllt und mit Passbildern eingereicht werden muss.

Deshalb am besten das entsprechende Formular hier (http://www.immigration.gov.ph/index.php/news/announcements/2014-annual-report-forms-pdf) aussuchen, ausdrucken und ausgefüllt zum BI mitbringen. Je nach persönlicher Umstände sind neben ACR-I Card und dem eigenen Pass auch die Pässe des Partners und ggf. der Kinder erforderlich.


Quelle u.a.: http://www.immigration.gov.ph/index.php/news/press-release/55-february-2014-press-releases/359-last-day-of-annual-report-march-1