Anti-Korruptionsbehörde klagt ihre ehemaligen Leiter wegen „Korruption“ an

4. Feb. 2014 – Die Leiterin der Ombudsmannbehörde, Conchita C. Morales, reichte gestern Strafanzeige in 69 Fällen gegen die ehemaligen stellvertretenden Leiter ihrer Behörde, Mark Jalandoni und Nennette de Padua ein. Sie werden darin der Fälschung von Entscheidungen der Anti-Korruptionsbehörde beschuldigt.

Laut Morales wird das Amt des Ombudsmanns, vor dem Korruptionsgerichtshof Sandiganbayan, Anklage in 13 Fällen wegen Urkundenfälschung einreichen und in weiteren 56 Fällen wegen Dokumentenveruntreuung.

Der Fall wurde im Juni 2011 offenbart, als der ehemalige stellvertretende Ombudsmann Orlando Casimiro manipulierte Entscheidungen, Beschlüsse, Verordnungen und weitere offizielle Dokumente entdeckte.

Morales will mit dem Schritt ein Signal bei der Korruptionsbekämpfung setzen. Allerdings erweckt die Anklage gegen die ehemaligen Leiter der Korruptionsbekämpfung, eher den Eindruck eines aussichtslosen Kampfes, da ihre obersten Korruptionsbekämpfer, zumindest in der Vergangenheit, selbst korrupt waren.


Quelle u.a.: http://manilastandardtoday.com/2014/02/04/ex-ombudsman-officials-face-falsification-charges/