Angeles City: Tourist auf offener Straße erschossen

20. Feb. 2014 – Ein Tourist aus Südkorea verstarb, nachdem er von zwei Helme tragenden Männern auf einem Motorrad in Angeles City (Barangay Anunas), am Dienstag Abend erschossen wurde.

Das Opfer, Her Tae Suk (65) war zusammen mit drei anderen Koreanern in Angeles City in Richtung des Prism Hotels auf der Clarkview Avenue gegen 19:45 Uhr unterwegs, als sich ihnen die Angreifer näherten. Einer der Motorradfahrer zog dann eine Pistole und schoss mehrfach auf den Koreaner.

Die Polizei ermittelt noch Hintergrund und Motiv bzw. was die Täter dazu veranlasste, sofort zu schießen. Die drei anderen koreanischen Begleiter blieben unverletzt, da sie rechtzeitig wegrennen konnten, als die Schießerei begann.

Die ‚Korean Community Association‘, die ein Büro in „Korean Town“ (ein Abschnitt am ‚Fil-Am Friendship Highway‘) unterhält, hat ihre Besorgnis über die Verbrechen gegenüber Südkoreanern geäußert, die in Angeles City und anderen Orten der Region leben.

Erst im vergangenen Monat haben ebenfalls zwei Motorradfahrer einen Koreaner erschossen. Die Täter erbeuteten dabei 20.000 US$ die der Koreaner gerade von einer Bank in Angeles City abgehoben hatte.


Quellen u.a.: http://www.journal.com.ph/index.php/news/provincial/67457-rit-gunmen-kill-korean-tourist
und http://globalnation.inquirer.net/99188/south-korean-tourist-shot-dead-in-angeles-city