Wieder Schiffsunglück bei der „Lauis Ledge“ in Cebu

24. Jan. 2014 – In der Nähe der Lauis Ledge vor Talisay City (in der Nähe des Hafens von Cebu) lief gestern Abend die ‚MV Weesam Express 7‘ mit 160 Passagieren an Bord auf Grund. Die Rettungsarbeiten sind noch im Gange.

 
Laut Sprecher der philippinischen Küstenwache, Armand Balilo, lief die MV Weesam Express 7 gegen 18:40 Uhr auf Grund, worauf die Küstenwache kleinere Schiffe und Schlauchboote zur Lauis Ledge schickte, um die Passagiere zu retten.
 
Das Schwesterschiff, die MV Weesam Express 8 wurde ebenfalls zur Rettung geschickt und übernahm einige der Passagiere. Noch ist unklar, weshalb das Schiff, das von Cebu in Richtung Ormoc (Leyte) unterwegs war, auf Grund lief.

Das Schiff hat bei dem Unfall ein Leck geschlagen, außerdem wurde sein Motor beschädigt.

Erst am 16. August 2013 kollidierte das Passagierschiff ‚MV St. Thomas Aquinas‘ mit dem Frachtschiff ‚MV Sulpicio Express Siete‘ in der Nähe der Stelle. Die Aquinas sank damals innerhalb von 10 Minuten nach der Kollision.

Die ‚2Go Group‘, die das gesunkene Schiff betrieb, hatte insgesamt 841 Menschen an Bord registriert, davon 723 Passagiere und 118 Mannschaftsmitglieder. Die Zahl der Toten stieg bis zum 20. September auf 116 und 39 Vermisste.


Quelle u.a.: http://www.gmanetwork.com/news/story/345296/news/regions/rescue-operations-underway-for-160-people-on-fast-craft-aground-off-cebu