Polizei ermittelt im Todesfall eines Österreichers

17. Jan. 2014 – Wie die Polizei von Bansalan (Davao del Sur) berichtete, hat sie sich dazu entschlossen, in dem Todesfall eines Österreichers weiter zu ermitteln, um zu klären, ob es sich tatsächlich um Selbstmord handelt, wie es auf den ersten Blick erscheint.

Die Leiche des 45-jährigen Österreichers Ernesto Rossi aus Bregenz, wurde an einer Kette hängend von seiner philippinischen Frau in ihrem Haus in der Bolhoon Subdivision des Barangays Buenavista am 14. Januar gegen 16:30 Uhr gefunden.

Azimo Money Transfer

Der Leiter der örtlichen Polizei Jeffrey Latayada berichtete, dass Rossis Frau Teresa, gegenüber der Polizei angab, sie und ihre Verwandten hätten ihren Mann ins Krankenhaus der Stadt gebracht.

Allerdings soll sie auch der Polizei berichtet haben, dass der Österreicher um 17:25 Uhr verstarb, während er im Krankenhaus behandelt wurde.

Ob die Polizei in der Aussage der Frau einen Widerspruch entdeckte oder dies die Standardprozedur bei Ausländern ist oder etwa die Botschaft auf die Ermittlungen drängte, verrät der Bericht nicht.

Die Polizei verweist lediglich darauf: „Wir versuchen herauszufinden, ob ein Fremdverschulden vorliegt.“


Quelle u.a.: http://globalnation.inquirer.net/96937/austrians-death-in-davao-del-sur-raises-questions-for-cops