Manila: guter Rang in internationalem Immobilien-Vergleich

11. Jan. 2014 – Metro Manila landete in einer Studie auf einem guten Rang in einem Vergleich der attraktivsten Immobilien-Märkte innerhalb der Asien-Pazifik Region, hinsichtlich Investment und Entwicklungsperspektive.

Basierend auf der Immobilien-Studie „Emerging Trends in Real Estate 2013“ des ‚Urban Land Institutes‘ (ULI) und ‚PricewaterhouseCoopers‘ belegte Manila den vierten Platz, hinter Tokio, Shanghai und Jakarta, von 23 regionalen Märkten, bewertet nach den Investitionsaussichten der Städte. Manila stieg in der Rangliste um acht Plätze, von Rang 12 im Vorjahr.

John Fitzerald von ULI Asia-Pacific sagte bei der Vorstellung des Berichts am Donnerstag, dass Tokio und Manila sich in der diesjährigen Bewertung am weitesten nach vorne bewegt hätten.

Azimo Money Transfer

Manilas verbessertes Ranking basiere auf dem Wirtschaftswachstum der Philippinen, der zunehmenden Beliebtheit der Hauptstadtregion für multinationale Unternehmen, die ihre Dienstleistungen outsourcten, sowie einem gestiegenen Bewusstsein gegenüber der Korruption. Manilas Immobilien profitierten auch von starken Kapitalzuflüssen von im Ausland lebenden Filipinos.

Weiterhin stellte die Studie generell ein zunehmendes Interesse an aufstrebenden Märkten fest, insbesondere an Indonesien und den Philippinen, die als Alternativen zu anderen traditionellen Immobilien-Märkten gesehen würden.

Die Spitzenmieten befänden sich noch deutlich unterhalb derer vor der globalen Finanzkrise, mit Steigerungen zwischen 5 und 8 Prozent pro Jahr, so der Bericht. Spitzenwerte lägen in der Region zwischen 9 und 10 Prozent. Er stellte auch einen wachsenden Trend zu Bürogebäuden fest, die noch vor der Fertigstellung übernommen würden.

Die komplette Studie gibts hier: „Emerging Trends in Real Estate 2013“


Quelle u.a.: http://business.inquirer.net/159601/metro-manila-goes-up-in-asia-pacific-real-estate-survey