Die lange Liste verhafteter krimineller Ausländer

22. Jan. 2014 – Die Anzahl der in den Philippinen straffällig gewordener Ausländer sowie der Kriminellen, die sich aus ihrem Heimatland in die Philippinen abgesetzt haben, erreichten im Jahr 2013 insgesamt 659 verhaftete Verbrecher.

Aufzeichnungen des ‚Bureau of Immigrations‘ zeigten, dass die meisten der kriminellen Ausländer, wegen folgender Straftaten festgenommen wurden: Fälschung und Erpressung, Onlinekriminalität, Pornografie oder Sexualstraftaten sowie Wirtschaftsverbrechen.

Die Liste der aus ihrem Heimatland geflüchteten Ausländer wird angeführt von 34 Koreanern, die sich aufgrund von Strafverfahren wie Betrug, Urkundenfälschung, Drogenkriminalität oder Mord in den Philippinen versteckten.

Den vor der Justiz ihres Heimatlandes flüchtigen Koreanern folgten:
23 Chinesen,
19 Amerikaner,
3 Japaner und
2 Deutsche.

Jeweils ein flüchtiger Straftäter kam aus
Großbritannien,
Schweden,
Israel,
Estland,
Belgien und
Taiwan.

Der große Rest ist wohl erst im Land selbst straffällig geworden.


Quelle u.a.: http://www.journal.com.ph/index.php/news/national/65733-arrests-of-korean-fugitives-topped-bi-list