PNP: PH unter den Top 10 Herstellern von Kinderpornographie

18. Jan. 2014 – Die Philippinen gehören zu den Top 10 Ländern in Sachen Herstellung von Kinderpornographie und deren Verbreitung in westliche Länder, laut der philippinischen Polizei (PNP).

Obwohl die PNP die anderen Länder auf der Liste nicht identifizierte, hieß es doch, innerhalb Asiens gehöre man zu den größten Produzenten von pornographischen Videos, Fotos und anderer Online-Materialien.

DKB-Partnerprogramm

Der Leiter zur Bekämpfung der Online-Kriminalität, Superintendent Gilbert Sosa sagte in einer Pressekonferenz, dass Kinderpornographie nicht nur in Metro Manila, sondern auch in anderen Regionen Luzons und Mindanaos hergestellt würden.

Sosa erklärte, in Angeles City, Cebu City, Cagayan de Oro und Metro Manila würden als Brennpunkte hierfür angesehen, wo die Kriminellen „Milliarden Dollar“ durch die Herstellung und den Verkauf pornografischer Materialien kassierten.

Laut PNP würden die Videos für rund 100 Dollar verkauft werden, während Bilder etwa 1.000 Pesos kosteten.

In Angeles City zum Beispiel, fielen meist Jungen den Verbrechern zum Opfer, die gar nicht realisierten, dass sie sexuell missbraucht würden. Die Bezahlung erfolge dann direkt in die Taschen der Eltern.

Um ihre Kampagne gegen Kinderpornographie zu steigern, sagte Sosa, habe die PNP eine Task Force gebildet, die sich einer internationalen Gruppe anschloss, in der auch die USA, Großbritannien und Australien Mitglieder seien.


Quelle u.a.: http://newsinfo.inquirer.net/565241/ph-among-top-10-producers-of-child-pornography-pnp