Lacson wird Leiter des Wiederaufbaus der von Yolanda zerstörten Regionen

2. Dez. 2013 – Der ehemalige Senator Panfilo Lacson nahm das Angebot Präsident Aquinos an, ihn zum Leiter und Überwacher des Wiederaufbaus der östlichen Visayas zu machen, die von dem Super-Taifun Yolanda zerstört wurden.

In einer SMS an den Präsidenten, sagte Lacson: „Herr Präsident, in aller Demut fühle ich mich geehrt, das mir angebotene Privileg anzunehmen und akzeptiere die Aufgabe. Ich danke für das mir entgegen gebrachte Vertrauen und der Möglichkeit, den Menschen zu helfen.“

Allerdings bat Lacson zunächst Aquino darum, den Umfang seines Mandats als „Leiter des Wiederaufbaus“, vor seiner offiziellen Ernennung genau zu definieren.

Lacson sagte, er akzeptiere die Aufgabe, nachdem er eine Reihe von Beratungen und Informationen von Experten auf dem Gebiet des Wiederaufbaus der Katastrophengebiete einholte. „Diese Konsultationen stärkten mein Vertrauen, dass die Aufgabe während der momentanen Präsidentschaft (bis 2016) machbar ist.“, fügte er hinzu.

Während einer Kabinettssitzung am Freitag, sagte der Präsident er hätte für den Posten des Leiters des Wiederaufbaus, Lacson im Auge. Regierung und Experten schätzen, dass der Wiederaufbau mehr als 41 Milliarden Pesos kosten werde.


Quelle u.a.: http://www.abs-cbnnews.com/nation/12/01/13/lacson-accepts-rehabilitation-czar-post