Skyway-Unfall: LTO will jetzt 400.000 Fahrzeuge überprüfen

20. Dez. 2013 – Angesichts des Skyway-Unfalls vom Montag, wird das ‚Land Transportation Franchising and Regulatory Board‘ (LTFRB) nun eine Sonderprüfung auf Verkehrstüchtigkeit an mehr als 400.000 öffentlichen Fahrzeugen landesweit durchführen.

Der Leiter des LTFRBs, Winston Ginez berichtete, dass sie hierfür externe Unterstützung anfordern werden. Laut Ginez habe das LTFRB nur 400 Mitarbeiter verteilt über das ganze Land, sodass sie für diese schwierige Aufgabe der Inspektion aller PUVs (öffentlicher Fahrzeuge) zusätzliche Arbeitskräfte benötigten.

„Als Mitglied der PICPA (Philippine Institute of Certified Public Accountants), werde ich um Unterstützung meiner Gutachterkollegen bitten, für diese effektive Überprüfung aller PUVs.“, meinte Ginez. „Dieser schreckliche Unfall mit ‚Don Mariano‘ verlangt eine strengere Durchsetzung der Vorschriften, insbesondere der Geschwindigkeitsbegrenzung von Bussen umzusetzen.“

Inzwischen hat das LTFRB den Busbetreiber ‚Don Mariano Transit‘ aufgefordert, bis zum 7. Januar 2014 seine Gegendarstellung einzureichen, um zu erklären, weshalb das LTFRB ihren Franchisevertrag nicht widerrufen sollte.

(Anm.: Warum hat das LTO nicht schon in der Vergangenheit sauber geprüft? Und wieso glaubt man, dass es diesesmal besser wird? Viel warme Worte, deren Wertlosigkeit der nächste Unfall leider belegen wird, wie schon so oft in der Vergangenheit.)


Quelle u.a.: http://www.journal.com.ph/index.php/news/metro/63943-lto-starts-special-inspection-of-400k-passenger-vehicles