Tragen jetzt Pacquiaos „Weihnachtsgeschenke“ Früchte?

6. Dez. 2013 – Um Manny Pacquiao vor der Zahlung seiner Steuerschulden zu bewahren, eilen ihm jetzt seine Kongress-Kollegen zu Hilfe und schlagen Gesetze nur für eine einzige Person vor – nämlich Pacquiao – die ihn für den Rest seines Lebens, von der Einkommensteuer befreien sollen.

Als Grund für diese Massnahme, die einmal mehr das Rechtsverständnis in diesem Land offenbart, gab der Abgeordnete der diesen Gesetzentwurf verfasste an, dass der Volksheld herausragende Ehre und Stolz seinen Landsleuten gebracht habe.

Aber dies ist nicht die einzige Idee, die Kongressabgeordnete derzeit anstreben, der ihnen im Vorjahr ein großzügiges „Weihnachtsgeschenk“ zukommen ließ. So soll ein anderes Gesetz „nur“ seine Gewinne aus den Boxkämpfen von der Steuer befreien.

Im Vorjahr wurde eine Aktion von Pacquiao bekannt, bei der er teure Weihnachtsgeschenke an seine Abgeordneten-Kollegen überreichte. So soll jedes Mitglied des Unterhauses eine Uhr erhalten haben. Der Gesamtwert dieser Geschenke soll 8,4 Mio. Pesos betragen haben …
(Siehe: Kauft sich Pacquiao mit teuren Geschenken das Parlament? )


Quelle u.a.: http://newsinfo.inquirer.net/541177/bill-seeks-lifetime-tax-exemption-for-pacquiao-for-making-filipinos-proud