Kapunan erklärt die Korruption in der Justiz

18. Dez. 2013 – Sie wollte das Ansehen des hohen Gerichts nicht beschädigen, aber jetzt, da die Katze aus dem Sack und die Frage nach Korruption in der Justiz bereits im öffentlichen Bewusstsein sei, meinte die VIP-Anwältin Lorna Kapunan, ein paar Vorschläge für den Obersten Gerichtshof (SC) zu haben.

Der SC sollte mit der Anwaltskammer sprechen und eine „Säuberungskampagne“ installieren, die den Informanten eine Amnestie gewähre, meinte Kapunan, die ehemalige Anwältin der „Pork Barrel Queen“ Janet Lim Napoles. Anfang des Monats wurde Kapunan durch den Obersten Gerichtshof dazu aufgefordert, die Behauptung zu belegen, die sie in einem Fernseh-Interview machte, dass die Justiz des Landes käuflich sei.

In ihrer Antwort an den SC, verzichtete Kapunan deshalb auch darauf, eine „provokative, verächtliche oder herabwürdigende Schmähsprache“ zu verwenden. Der SC erhielt Kapunans Antwort am vergangenen Freitag. Darin verwies Kapunan auf das komplette Interview, das den vollständigen Kontext ihrer Antworten enthalte. Kapunan benannte keine Namen der Richter, die Bestechungsgelder annehmen würden.

„Ich werde Ihnen nicht sagen, ob es einen amtierenden Richter gibt, der korrupt ist. Manche Richter, sowohl am Berufungsgericht (CA) als auch beim SC sind dafür bekannt, käuflich zu sein. Aber das ist das Problem der Bestechung: Es gibt keine Quittung. Weder der Geber, noch der Empfänger werden es zugeben.“ Im Interview erklärte Kapunan warum es so schwierig sei, die Justiz von der Korruption zu bereinigen. „Niemand wird aussagen: weder Klienten noch Anwälte, da die Kläger dadurch schnell zu Beschuldigten werden.“

DKB-Partnerprogramm

Die philippinische Justiz hat das Image, korrupt zu sein. Im Mai 2012 hat der Senat den damaligen Obersten Richter, Renato Corona, seines Amtes enthoben, da er Millionen in seinen Bankkonten nicht deklarieren wollte oder konnte.

„Der ehemalige Oberste Richter Puno startete früher eine Säuberung. Er war in der Lage, diejenigen zu identifizieren, die zu entfernen seien. Aber er hatte nicht ausreichend Zeit dafür. Die berüchtigten Figuren hatten ihre eigenen Beschützer.“, erklärte Kapunan und fügte hinzu, dass ihre Aussagen auf der Grundlage von „allgemeinen Kenntnissen in juristischen Kreisen beruhe.“

Kapunan bezog sich dabei auf eine Rede der Obersten Richterin Lourdes Sereno in diesem Jahr, wo diese die Anwälte dazu aufrief, dem Supreme Court zu helfen, Korruptionsfälle in der Justiz zu identifizieren.


Quelle u.a.: http://www.rappler.com/nation/46109-lorna-kapunan-supreme-court-judiciary