Boracay und Palawan: Rückkehr zum Tourismus

4. Dez. 2013 – Drei Wochen nach den Verwüstungen durch Taifun Yolanda, beginnt der Tourismus in Palawan und Boracay sich zu normalisieren, sagt zumindest Innenminister Mar Roxas.

Roxas traf sich gemeinsam mit Sozialministerin Dinky Soliman und Verteidigungsminister Voltaire Gazmin, um mit den örtlichen Behörden der beiden Provinzen, die laufenden Hilfsmaßnahmen und den Wiederaufbau zu kontrollieren.

Die betroffenen Behörden in Palawan und Boracay berichteten dem Innenminister, dass sie trotz einiger Pannen wieder ihr Geschäft aufnehmen.

Palawan ist die Heimat des ‚Puerto Princesa Underground Rivers‘ (PPUR) und des weltbekannten Tubbataha Reefs – zwei von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannten Orte. Es ist auch für die Tourismus Ziele wie Honda Bay oder El Nido Beach bekannt.

Boracay Island gilt als eins der besten Urlaubsziele der Welt überhaupt, u.a. wegen seiner weißen Sandstrände.


Quelle u.a.: http://www.journal.com.ph/index.php/news/provincial/62992-boracay-palawan-tourism-back-in-business