Internet-User: „Binay ist arrogant und machtgeil“

21. Dez. 2013 – Das Innenministerium (DILG) sollte den Vorfall um den Bürgermeister von Makati, Junjun Binay untersuchen, forderte der Mehrheitsführer im Senat Alan Peter Cayetano gestern.

„Das DILG sollte die von Bürgermeister Binay veranlasste Festnahme der drei Security Guards in der Dasmariñas Village in Makati genau untersuchen. Wir können das nicht einfach durchgehen lassen. Dies ist ein öffentliches Ereignis und keine Privatangelegenheit.“ und ergänzte, dass die Binays ihre Macht missbrauchten.

Cayetano verwies darauf, dass Bürgermeister Binay u.a. auch gegen die Sicherheitsbestimmungen verstoßen habe. „Wenn Binays Bodyguards wussten, dass angeblich Gefahr im Verzug war, dann hätten sie ihren Chef in Sicherheit bringen müssen.“, sagte Cayetano. Stattdessen laden sie ihre Pistolen durch und provozieren dadurch die Security Guards.

„Man lädt nicht seine Waffe, wenn man nicht zu töten bereit ist. Man kann doch nicht nicht mit einer Waffe Freundlichkeit erzwingen. Die Security Guards haben nur ihre Arbeit getan.“, sagte er.

Er widersprach auch der Argumentation, dass der Bürgermeister in jeder Ecke der Stadt gehen könne, wann immer er wolle, da er der Boss sei. „Das ereignete sich auf einem Privatgelände.“, sagte er.

Er empfahl, dass der Bürgermeister sich für 15 Tage beurlauben lassen sollte und der Polizeichef von Makati sollte ebenfalls seinen Posten räumen, für die Dauer der Untersuchung.

Die Binays werden nun in den sozialen Medien an den Pranger gestellt, in dem man ihnen vorwirft, „arrogant und machtgeil“ zu sein.

Vorgeschichte hier: Binay lässt 3 Guards verhaften, da sie ihm zurecht ein Tor nicht öffnen
und hier: Wurde Binay von Guards unhöflich provoziert? Was sagt das Video?


Quelle u.a.: http://newsinfo.inquirer.net/550089/dilg-should-investigate-mayor-binay-says-senator-alan-cayetano